Ökonomische Wege zu einer validen Diagnosestellung psychischer Störungen

Psychosomatische Grundversorgung - E-Learning zur Diagnosestellung psychischer Störungen

Leitung: Prof. Dr. Mathias Berger

SIE KÖNNEN NACH ZAHLUNGSEINGANG SOFORT MIT DEM E-LEARNING BEGINNEN!

In diesem E-Learning im Themenbereich Psychosomatische Grundversorgung erfahren Sie, wie Sie effizient und kompetent die wichtigsten psychischen Störungen diagnostizieren können. Anhand von Video-Demonstrationen wird die Vorgehensweise bei verschiedenen Störungsbildern gezeigt. Sie bekommen Anleitungen für diagnostische Interviews als Download und können diese in Ihrer täglichen Praxis anwenden. Als Besonderheit zur Unterstützung bei der praktischen Umsetzung können Sie einen Erfahrungsbericht einreichen und bekommen professionelles Feedback.
Nach Zahlungseingang steht Ihnen das E-Learning rund um die Uhr zur Verfügung. Die Bearbeitung dauert ca. 6 Stunden und endet mit einem Abschlusstest.

Steckbrief

  • Inhalt: Theoretisches Wissen und Videobeispiele zur Diagnose psychischer Erkrankungen, Diagnostikinstrumente in Form von Interviewleitfäden
  • Teilnahmeentgelt: 80,- Euro
  • Dauer: ca. 6 Zeitstunden, ca. 8 Unterrichtseinheiten
  • CME: 16 Punkte
  • Test: 40 Single-Choice-Fragen zu den Inhalten
  • Teilnahmebescheinigung: Nach bestandenem Multiple-Choice Abschlusstest erhalten Sie vom System per E-Mail eine Bescheinigung für die Teilnahme am E-Learning
  • Nutzungsdauer: Das E-Learning bleibt 6 Monate für Sie freigeschaltet.


Beschreibung Inhalt


Wissen: Prävalenz psychischer Störungen in der Bevölkerung, Diagnostik psychischer Störungen in der Medizin, biographische Anamnese, Kurzinterview zur Erhebung des Psychopathologiebefunds (FSP-F), Kurzinterviews zu spezifischen Störungen: Freiburger Interviews für Psychische Störungen (FIP), Gesprächsführung: vom strukturierten Patientengespräch über den psychopathologischen Befund zur Diagnose, das AMDP-System – Manual zur Dokumentation psychiatrischer Befunde, Systematik der ICD-10, Störungen in der Praxis: Diagnostik und Therapie in der Primärversorgung nach dem Kapitel V(F) der ICD-10,

Kompetenzen: Anhand von Demonstrationen und Beispielen erwerben Sie Kompetenzen in der Diagnose von: depressiven Episoden, rezidivierende depressive Störung, manische Episoden, phobische Störungen, somatoforme Störungen, Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen, Demenz, Zwangsstörungen, Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen, Belastungs- und Anpassungsstörungen, Essstörungen, emotional instabile Persönlichkeitsstörungen, Alkoholabhängigkeit/missbrauch, Angststörungen. Weiter erhalten Sie die Kompetenz, eine biographische Anamnese durchzuführen.

Zielgruppe, erforderliche Vorkenntnisse

Dieses eLearning wendet sich an Ärzte und Psychologen, die ihre Kenntnisse in psychiatrischer Diagnostik auf- und ausbauen möchten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Kenntnisse in Gesprächsführung und in der Diagnostik psychischer Erkrankungen nach ICD  oder DSM sind von Vorteil.


Lernziele

  • Sie können strukturierte Diagnostik nach ICD-10 in der Primärversorgung selbständig durchführen.
  • Sie können das Screening Interview „Freiburger Screening für Psychische Störungen“ anwenden.
  • Sie können die dazugehörigen Vertiefungsinterviews „Freiburger Diagnostische Interviews für Psychische Störungen“ anwenden.
  • Sie kennen die wesentlichen psychischen Störungen, die für die allgemeine ärztliche Praxis relevant sind.
  • Sie können dem Patienten die Zusammenhänge zwischen körperlichen Beschwerden und psychischen Symptomen vermitteln.
  • Sie können eine biografische Kurz-Anamnese durchführen.


Anmeldung

Onlineanmeldung

Dieser Link führt Sie auf das Buchungssystem "SVmed". Falls noch nicht geschehen, müssen Sie sich dort ein Konto anlegen, um die Veranstaltung buchen zu können (Selbstregistrierung)

Bitte beachten Sie, dass wir die von Ihnen angegebene Rechnungsadresse nachträglich nicht mehr ändern dürfen.

Bitte senden Sie uns nach Ihrer Anmeldung baldmöglichst die unterschriebene EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG zur Datenverarbeitung zurück!


Details zum Ablauf

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie per Email einen Link auf die Kursplattform und Ihre Anmeldedaten. Sie melden sich auf der Kursplattform an  und absolvieren das e-Learning. Im E-Learning finden sie einen Theorieteil (ca. 45 Folien), 18 Videosequenzen (ca. 220 Minuten) mit Gesprächsbeispielen und Übungsfragen. Natürlich können Sie jederzeit inhaltliche Fragen stellen, diese werden an Ihren Online-Tutor weiter geleitet.

Am Ende des E-Learnings finden Sie Multiple-Choice Testfragen. Nachdem sie den Multiple-Choice Test bestanden haben, bekommen Sie eine Teilnahmebescheinigung zum E-Learning per E-Mail zugesendet und können sie ausdrucken.

Im E-Learning werden Sie aufgefordert, das Gelernte in die Praxis umzusetzen. Dabei sollten Sie das erlernte halbstrukturierte Interview in Ihrem Alltag mit Patienten durchführen und dokumentieren. Ihre Erfahrungen halten Sie in einem kurzen Reflexionsbericht fest. Laden Sie den Reflexionsbericht bitte spätestens drei Monate nach Abschluss dieses Kurses und mindestens zwei Monate vor Ablauf des Nutzungszeitraums des E-Learnings hoch. Sie erhalten dann Feedback von einem Online-Tutor.

Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zum E-Learning haben, können Sie sich jederzeit per E-Mail an den Veranstalter wenden.


Anerkennung des E-Learnings im Rahmen der Psychosomatischen Grundversorgung

Die auf der Teilnahmebescheinigung des E-Learnings ausgewiesenen Stunden zur Theorie und verbaler Interventionstechnik werden natürlich anerkannt. Sie haben zusätzlich die Möglichkeit, die von uns angebotene online Balintgruppe zu besuchen. Beide zusammen werden gleich wie eine unserer Samstagsveranstaltung zur Psychosomatischer Grundversorgung anerkannt.

Dafür müssen Sie folgende Bausteine erbringen:

  1. Durcharbeiten des E-Learnings einschließlich erfolgreichem Abschlusstest
  2. Mindestens 3 Stunden Teilnahme an einer Gruppe zur patientenbezogenen Selbsterfahrung (Balintgruppe), die von uns regelmäßig als online Veranstaltung angeboten wird. Die Teilnahme ist kostenpflichtig, Teilnehmer des E-Learnings erhalten 50% Rabatt. Für die Onlineanmeldung zur Balintgruppe klicken Sie bitte hier.

Form

Dieses Weiterbildungsangebot ist ein eLearning. Die Inhalte werden ausschließlich im Internet auf einer online Lernplattform angeboten.

Materialien zum Download

  • Sie erhalten im eLearning alle Folien des Theorieteils als Handout.
  • Sie erhalten das Freiburger Screening für Psychische Störungen (FSP-F). Das ist ein Fragebogen, mit dem Sie effizient in wenigen Minuten Hinweisen auf psychische Störungen nachgehen können.
  • Weiter erhalten Sie 3 spezialisierte Fragebögen, mit denen Sie nach einem Anfangsverdacht auf folgende Störungsbilder prüfen können:  
  • Alkoholabhängigkeit
  • Depression
  • generalisierte Angststörung
  • Sie erhalten den Leitfaden "Biographische Anamnese".
  • Sie erhalten ausgefüllte Musterfragebögen zu den in den Videos dargestellten Anamnesen.

Kosten

Das Teilnahmeentgelt beträgt für dieses Online-Angebot beträgt 80,- Euro.

Dauer

Planen Sie für dieses E-Learning ca. 6 Stunden ein. Sie können das e-Learning jederzeit unterbrechen. Bei jedem neuen Start werden Sie automatisch zur zuletzt bearbeiteten Stelle geführt.

CME Punkte

Bei erfolgreicher Teilnahme an diesem eLearning erhalten Sie 16 CME-Punkte.
Dafür müssen Sie 70% der Multiple-Choice Fragen richtig beantworten. Eine persönliche Teilnahmebescheinigung, welches die erfolgreiche Teilnahme und die CME-Punkte ausweist, bekommen Sie direkt im Anschluss an eine erfolgreiche Teilnahme zugesendet und können sie ausdrucken.

Lernerfolgskontrollen, Abschlüsse

Im Ablauf des E-Learnings werden mehrfach Übungsfragen gestellt. Am Ende des E-Learnings werden Sie aufgefordert, einen Multiple Choice Abschlusstest durchzuführen. Um den Test zu bestehen, müssen Sie mindestens 70% der Fragen richtig beantworten. Wenn Sie den Abschlusstest bestanden haben, bekommen Sie Ihre Teilnahmebescheinigung zugesendet und können sie ausdrucken. Der Abschlusstest kann insgesamt maximal drei Mal durchgeführt werden, also stehen Ihnen ein Erstversuch und zwei Wiederholungen zur Verfügung.
Zusätzlich werden Sie aufgefordert, einen Praxisbericht zu erstellen und online einzureichen. Ein Online-Tutor wird Ihre Aufgabe beurteilen und Ihnen Feedback geben.

Technische Voraussetzungen

Sie benötigen einen internetfähigen PC mit zeitgemäßem Browser (Internetexplorer, Firefox, Chrome, etc.), einen Internetanschluss mit mindestens 6 Mbit (DSL), Lautsprecher oder Kopfhörer


Support

Wenn Sie inhaltliche Fragen haben, können Sie sich jederzeit per Email an Ihren Online-Tutor wenden:
akademie@baek-sb.de

Falls Sie auf technische Probleme stoßen, wenden Sie sich bitte an:
Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung
Tel. 0761/600-4739
akademie@baek-sb.de

Qualitätssicherung

Die fachliche Qualität des E-Learnings wird regelmäßig durch die fachliche Leitung geprüft. Dem Veranstalter, Akademie der Bezirksärztekammer Südbaden für ärztliche Fort- und Weiterbildung, wurde von der Begutachtungsstelle ein regelgerechtes Qualitätsmanagement bestätigt, sie erhielt das Qualitätszertifikat der ZBQ, Zertifiziert Bildungsqualität.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Termine: Die Anmeldung zum E-Learning ist jederzeit möglich, nach Zahlungseingang können Sie sofort mit dem E-Learning beginnen. Das E-Learning steht Ihnen für mindestens 6 Monate zur Verfügung.
Zeit: 24/7
Ort: Onlinekurs im Internet
Fortbildungspunkte: 16
Mindestteilnehmerzahl: keine
Entgelt: 80 Euro
Auskunft: Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung Südbaden, Tel. 0761 / 600 - 4739



Bitte beachten Sie, dass wir die von Ihnen angegebene Rechnungsadresse nachträglich nicht mehr ändern dürfen.

 

letzte Änderung am 16.03.2020