40-Stunden-Kurs "Palliativmedizin" nach der Weiterbildungsordnung

Mit der am 1. Mai 2006 in Kraft getretenen Weiterbildungsordnung der Landesärztekammer Baden-Württemberg, wurde die Zusatzbezeichnung „Palliativmedizin“ eingeführt. Zum Erwerb dieser Zusatzbezeichnung ist unter anderem die Absolvierung eines 40-stündigen Kurses erforderlich, für welchen die Bundesärztekammer ein Curriculum festgelegt hat.

Dieser Kurs ist auch ein Angebot an Ärztinnen und Ärzte, die ihr Fachwissen über Palliativmedizin erweitern und ihre Patienten im Rahmen der AAPV gem § 87 Abs. 1b SGB V palliativmedizinisch versorgen möchten.

Termine:  Freitag, 6. März 2020        14.00 – 18.00 Uhr
Samstag, 7. März 2020          9.00 – 17.15 Uhr
Sonntag, 8. März 2020          9.00 – 14.30 Uhr

Freitag, 27. März 2020        14.00 – 18.00 Uhr
Samstag, 28. März 2020          9.00 – 16.15/17.15 Uhr
Sonntag, 29. März 2020          9.00 – 14.15 Uhr
(Anmeldungs-Nr. 2/2020)
Leitung:  Frau Dr. Paul, Tropenklinik Paul Lechler Krankenhaus, Oberärztin Palliativstation, Ärztl. Leiterin Tübinger Projekt Häusliche Betreuung Schwerkranker,Fachärztin für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie, Palliativmedizin - Akupunktur
Ort:  Ärztehaus Reutlingen, Haldenhaustr. 1, 72770 Reutlingen
Gebühr:  490,-- Euro
Mindestteilnehmezahl: 25 Personen
Punkte:  40
Auskunft:  Akademie für Ärztliche Fortbildung bei der Bezirksärztekammer Südwürttemberg
Haldenhaustr. 11, 72770 Reutlingen
Tel: (0 71 21)9 17-24 15 oder -24 16, Fax: (0 71 21)9 17-24 00
E-Mail

Die Anmeldung wird 4 Wochen vor Kursbeginn verbindlich. Bei einer Abmeldung bis zwei Wochen vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 50% erhoben. Bei späterer Absage oder Nichterscheinen wird die vollständige Gebühr erhoben. Falls die Mindestteilnehmerzahl 4 Wochen vorher nicht erreicht ist, kann der Kurs abgesagt werden.

letzte Änderung am 17.07.2019

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.