Degerlocher Ethikgespräche

Stehen auch Sie oft vor Entscheidungen in der Praxis oder im Krankenhaus, bei denen Sie ethische Aspekte berücksichtigen müssen?

Die Degerlocher Ethikgespräche helfen Ihnen, hierbei Sicherheit zu erlangen. Gemeinsam mit Ihnen erörtern wir ethische Fragestellungen aus Ihrem Behandlungs- und Pflegealltag und zielen auf das Wohlergehen und die Berücksichtigung des Willens der Patienten ab.

Das Tagesthema für den 16. Oktober 2019 ist "Impfzwang als medizinethisches Dilemma"

Impfungen gehören zu den erfolgreichsten Vorsorgemaßnahmen der Medizin. Trotz ihres unbestreitbaren Nutzens gibt es in der Bevölkerung auch Vorbehalte gegen Impfungen, die vor allem von der Furcht vor Nebenwirkungen bestimmt sind.

Welche Eingriffe in die Selbstbestimmung eigenverantwortlich entscheidender erwachsener Personen und welche Eingriffe in das elterliche Sorgerecht und die ärztliche Therapiefreiheit lassen sich im Hinblick auf das Allgemeinwohl ethisch und rechtlich rechtfertigen?

Wäre eine gesetzliche Impfpflicht ethisch und rechtlich akzeptabel, für welche Bevölkerungsgruppen sollte sie gelten, und welches Spektrum an Sanktionen stünde zur Verfügung, um sie durchzusetzen?

Lassen Sie uns gemeinsam diskutieren!

Zielgruppe: Ärzte aller Fachrichtungen, Angehörige von Gesundheitsfachberufen, Seelsorger
Veranstaltungstermine: Mittwoch, 16.10.2019
von 18:00 – 21:45 Uhr
Veranstaltungsort: Bezirksärztekammer Nordwürttemberg, Jahnstraße 5, 70597 Stuttgart
Teilnehmerbetrag: 20,00€ inkl. Verpflegung und Seminarunterlagen
Fortbildungspunkte: 5 Punkte

Änderungen bleiben vorbehalten.

Anmeldung:

http://www.aerztekammer-bw.de/10aerzte/00portal/

  • Login
  • Fortbildungsanmeldung /-angebot


Bei Fragen kommen Sie gerne auf uns zu.

Ihr Fachbereich Fortbildung
der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg
Jahnstr. 5 - 70597 Stuttgart
Tel.: 0711 76981-562/-570
Fax: 0711 76981-500
E-Mail

letzte Änderung am 12.08.2019

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.