11. Nordwürttemberger Impftag

Es ist ein immer wiederkehrendes Thema: Die Impfmüdigkeit der Deutschen. Sie selbst sind in Ihrer täglichen Arbeit mit dieser Problematik konfrontiert. Jeder Einzelne von Ihnen kann das Impfverhalten seiner Patienten beeinflussen.

Sie fragen sich wie? Der 11. Nordwürttemberger Impftag liefert Antworten und Hilfestellungen!

Hier lernen Sie mehr über das breite Spektrum an Impfungen und wie Sie Ihre Patienten von der Notwendigkeit des Impfens überzeugen können. Aktuelle Empfehlungen der STIKO sind ebenso ein fester Bestandteil der Fortbildung wie Informationen zum Schutz vor aktuell auftretenden Infektionskrankheiten und Hinweise zur Reisemedizin.

Sie können einen großen Beitrag leisten, den Kollektivschutz der Bevölkerung weiter zu sichern!

In Zusammenarbeit mit: Landeshauptstadt Stuttgart Gesundheitsamt / Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V. Landesverband Baden Württemberg

Zielgruppe: Ärzte aller Fachrichtungen
Termin: Samstag, 14. Juli 2018
von 09:00 – 12:15 Uhr
Teilnehmerbeitrag: 20,00 Euro inkl. Verpflegung
Fortbildungspunkte: 4 Punkte
Veranstaltungsort: Bezirksärztekammer Nordwürttemberg, Jahnstraße 5, 70597 Stuttgart

Änderungen bleiben vorbehalten.

Anmeldung:

http://www.aerztekammer-bw.de/10aerzte/00portal/

  • Login
  • Fortbildungsanmeldung /-angebot

 
Bei Fragen kommen Sie gerne auf uns zu.

Ihr Fachbereich Fortbildung
der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg
Jahnstr. 5 - 70597 Stuttgart
Tel.: 0711 76981-562/-570
Fax: 0711 76981-500
E-Mail

letzte Änderung am 13.11.2017

Kammer-im-Blick-2016-17-Teaser

Auf 24 Seiten informiert die Broschüre über ausgewählte Ereignisse und Aktivitäten im Zeitraum 2016 bis 2017.

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.