Service für die Redaktionen: Alle relevanten Entwicklungen auf einen Blick

Landesärztekammer veröffentlicht neue Ärztestatistik 2022

Tätigkeitsfelder, Altersstrukturen, Facharztprüfungen, Frauenanteile, Zugänge in die Ärztekammer aus dem In- und Ausland: Über diese und noch viel mehr Aspekte informiert die neue Ärztestatistik 2022, die nun von der Landesärztekammer Baden-Württemberg veröffentlicht wurde. Sie enthält aktuelle Daten und Zahlen zu den über 72.000 Ärztinnen und Ärzten in Baden-Württemberg. Ebenfalls in der Statistik zu findende Vorjahreszahlen erlauben Vergleiche mit aktuellen Werten, sodass sich Entwicklungen ablesen lassen. „Die Ärzteschaft im Südwesten ist so dynamisch wie das Umfeld, in dem sie sich bewegt“, sagt Dr. Wolfgang Miller, Präsident der Landesärztekammer Baden-Württemberg. „Die Statistik gibt interessante Einblicke in das ärztliche Wirken. Wir sehen, wie vielfältig die Medizin inzwischen ist, an wie vielen Stellen ärztliches Know-how inzwischen gefragt ist“, so Dr. Miller weiter.

In der Tat verdeutlicht die Ärztestatistik die große Bandbreite des ärztlichen Schaffens beispielsweise durch Auflistung der verschiedenen Fachgebiete und Tätigkeitsfelder. So finden sich neben den „klassischen“ ärztlichen Bereichen wie Allgemeinmedizin, Chirurgie, Innere Medizin, Frauenheilkunde, Kinder- und Jugendmedizin oder Urologie auch Angaben darüber, wie viele Ärztinnen und Ärzte unter anderem im Öffentlichen Gesundheitswesen, in der Hygiene- und Umweltmedizin, in der Nuklearmedizin, in der Rechtsmedizin oder auch in der Transfusionsmedizin aktiv sind.

Eingesehen werden kann auch das Themenfeld der Zusatzweiterbildungen. Gerade auch sie sind wichtig, um den Anforderungen einer modernen Patientenversorgung gerecht zu werden und die Ärzteschaft durch stetige berufliche Weiterentwicklung am Puls am der Zeit zu halten. Allergologie und Ernährungsmedizin, Geriatrie und Kinder-Pneumologie, Labordiagnostik und Notfallmedizin, Palliativ-, Schlaf- und Umweltmedizin, Medizinische Genetik und Medizinische Informatik – all diese und mehr in der Statistik aufgeführte Zusatzweiterbildungen werden in der Statistik aufgeführt und belegen, dass es in einer modernen und vielfältigen Medizin zunehmend darauf ankommt, Therapien, Forschungs- und Behandlungsansätze immer besser auf die individuellen Lebenssituationen und Bedürfnisse der Patienten zuzuschneiden.
Die neue Ärztestatistik 2022 für Baden-Württemberg ist ab sofort einsehbar.

Zurück

letzte Änderung am 23.05.2022