Booster-Impfungen und Impfkapazitäten der Arztpraxen

Kammerpräsident Dr. Wolfgang Miller hat den aktuellen Verlauf der Diskussion rund um die Booster-Impfungen bemängelt. Gegenüber dem Südwestrundfunk (SWR) kritisierte er vor allem die festzustellende Verunsicherung in der Bevölkerung durch gegenteilige Meinungsäußerungen. „Die Unsicherheit ist deswegen groß, weil wir von verschiedenen Stellen verschiedene Aussagen haben“, so Dr. Miller.

Für den weiteren Kampf gegen Corona verwies der Kammerpräsident auf die nach wie vor großen Impf-Kapazitäten in den Arztpraxen im Land hin. Gleichzeitig betonte er auch den Nutzen von niedrigschwelligen Impf-Angeboten, um die Bevölkerung zu erreichen.

Die Landesärztekammer Baden-Württemberg weist immer wieder öffentlichkeitswirksam auf die Wichtigkeit der Corona-Schutzimpfung hin, um schwere Krankheitsverläufe zu vermeiden und der Pandemie bestmöglich Einhalt zu gebieten. Darüber hinaus unterstützt die Kammer die langfristige Impfkampagne sowie speziell durchgeführte, kurzfristigere Impfaktionen vor Ort.

Zum Radiobeitrag

Zurück

letzte Änderung am 03.11.2021