Beitrag zu integrativen Ansätzen in der palliativen Versorgung

Am heutigen Mittwoch werden im Rahmen einer Tagung im Stuttgarter Hospitalhof integrative Ansätze in der palliativen Versorgung Schwerstkranker thematisiert. Veranstalter ist die Evangelische Akademie Bad Boll, Kooperationspartner ist unter anderem die Bezirksärztekammer Nordwürttemberg. Kammer-Vizepräsident Dr. Jürgen de Laporte wird sich mit einem Schlusswort zum Ende der Tagung an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer richten.
 
Die Veranstaltung will beleuchten, inwiefern in der palliativen Sterbebegleitung neben medizinisch-pflegerischen auch soziale, psychische und spirituelle Gesichtspunkte eine Rolle spielen können. Sie ist interdisziplinär ausgerichtet, Zielgruppen sind unter anderem Ärztinnen und Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger, Hospiz-Mitarbeitende sowie sonstige in der palliativen Versorgung Engagierte. Mehr Informationen sind auf der Website der Evangelischen Akademie Bad Boll zu finden - Anmeldungen zur Veranstaltung sind nicht mehr möglich.

Zurück

letzte Änderung am 28.07.2021