Informationen zum Coronavirus für Bürger

KVBW stellt flächendeckendes Netz für Corona-Tests 

Stuttgart, 24. August 2020 - Die KVBW eröffnet in allen Landkreisen wieder sog. Corona-Abstrichstellen zur Testung symptomatischer Patienten, von Reiserückkehrern und Beschäftigten in Schulen und der Kinderbetreuung. Darüber hinaus stellt sie den Baden-Württembergern mittlerweile über 700 Corona-Schwerpunktpraxen für die Betreuung von Patienten mit typischen Corona-Symptomen zur Verfügung.

Weitere Informationen

Corona Warn-App

Die Corona-Warn-App hilft festzustellen, ob man in Kontakt mit einer infizierten Person geraten ist und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig.

Weitere Informationen

Der Corona-Bot

Keine unnötigen Arztbesuche, sich dennoch informiert fühlen und Antworten auf individuelle Sorgen bekommen. In wenigen Schritten können Sie klären, ob Sie Symptome des Coronavirus aufweisen sowie eine Risikoabschätzung, ob es sich tatsächlich um Corona handeln könnte.
Täglich auf Basis aktuellster wissenschaftlicher Veröffentlichungen und Angaben des Robert Koch Instituts der Bundesregierung zur Verfügung gestellt.

Zum Corona-Chatbot

Patiententelefon 116 117 gibt Auskunft

Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) bittet alle Patienten, die Fragen zum Coronavirus und einer möglichen Erkrankung haben, primär den Patientenservice unter der Telefonnummer 116 117 in Anspruch zu nehmen

Insbesondere weist die KVBW darauf hin, dass gemäß den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) Personen mit Atemwegsinfekten, die nicht aus einem Risikogebiet oder aus einer Region mit gehäuften Krankheitsfällen kommen oder Kontakt mit einem gesichert Infizierten hatten, nach derzeitiger Erkenntnis nicht regelhaft getestet werden müssen. Daher ist in diesen Fällen ein Besuch einer Praxis/Notfallpraxis nicht notwendig – es sei denn, der Krankheitszustand macht dies erforderlich.

Weitere Informationen der KVBW.

Telefon-Hotline beim Landesgesundheitsamt

Für alle Fragen zum Coronavirus hat das Landesgesundheitsamt eine Hotline für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger eingerichtet. Sie erreichen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich zwischen 9 und 18 Uhr telefonisch unter 0711-904-39555.

Weitere Informationen des Landesgesundheitsamts.

Falschmeldungen erkennen

Gerüchte und Falschmeldungen rund um das Coronavirus gibt es immer wieder. Es kursieren viele Informationen, die nicht nur falsch, sondern sogar gefährlich für Bürgerinnen und Bürger sein können. Daher empfiehlt die Landesärztekammer, sich eingehend zu informieren und wachsam zu bleiben.

Hilfreiche Links:
Informationen der Bundesregierung
Informationen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung


Zurück

letzte Änderung am 25.08.2020