Elektronischer Heilberufsausweis (eHBA)

Aktuell befindet sich die Telematikinfrastruktur (TI) in einer umfassenden Weiterentwicklungsphase. Mit den digitalen Notfalldatensätzen und Medikationsplänen halten erste echte medizinische Anwendungen der TI beziehungsweise der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) ihren lang erwarteten Einzug in den Versorgungsalltag. Zudem soll der TI-Fachdienst Kommunikation im Medizinwesen (kurz: KIM) eine sichere digitale Kommunikation der Leistungserbringer untereinander sowie mit weiteren Institutionen des Gesundheitswesens ermöglichen.

Das Deutsche Ärzteblatt stellt Informationen zum Bestellprozess des eHBA, zum praktischen Umgang mit den Anwendungen sowie zur jeweiligen Vergütung bereit - diese werden fortlaufend aktualisiert.

letzte Änderung am 26.03.2021

corona

Aktuelle Informationen für Ärztinnen und Ärzte zum Corona-Virus. Mehr Infos.

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.