Dr. med. Ulrike Köhler

Mitglied des Vorstands der Ärzteschaft Heidelberg und der Bezirksärztekammer Nordbaden

KoehlerDrUlrikeneu

Fachärztin für Anästhesiologie, spezielle Schmerztherapie, Akupunktur,
Palliativmedizin und Notfallmedizin.

Persönliche Daten
Name: Ulrike Köhler, geb. Rose
Geboren: 2.9.1961 in Sonneberg
Familienstand: verheiratet, 1 Kind

Ausbildungsdaten

  • 1968- 1980 Schulausbildung, Abitur 1980 in Dresden erlangt
  • 1980- 1981 Praktisches Jahr in der Orthopädischen Klinik der Universität
  • Carl- Gustav- Carus Dresden
  • 1981- 1987 Hochschulstudium an der Universität Leipzig, Abschluss mit
  • dem Akademischen Grad „Doctor medicinae“
  • 1995 Akupunktur-Ausbildung A- Diplom bei der Deutschen
  • Ärzte-Gesellschaft für Akupunktur
  • 1996 Facharzt- Anerkennung auf dem Gebiet der Anästhesie
  • 2002 Erlangung der Zusatzweiterbildung Notfallmedizin
  • 2004 Diplom für Lasertherapie und Laserpunktur
  • 2006 Kursus „Intensivtransport“ und Curriculum „Spezielle
  • Schmerztherapie“ Teil 1 und 2
  • 2007 Erlangung der Zusatzweiterbildung Palliativmedizin
  • 2008 Erlangung der Zusatzweiterbildung Akupunktur
  • 2008 Kurs Neuraltherapie/TLA in Mainz
  • Ende 2009 Erlangung der Zusatzweiterbildung spezielle Schmerztherapie



Berufspraxis

  • 1987- 1991 Assistenzarzt in der Anästhesieabteilung des Städtischen Klinikums Quedlinburg, 1 Jahr Unterbrechung wegen Mutterschaft
  • 1991- 2003 Assistenzarzt in der Anästhesie im Kreiskrankenhaus Rastatt, regelmäßige Notarzt- Tätigkeit
  • 2003- 2008 Facharzt für Anästhesie am Klinikum Karlsbad-Langensteinbach
  • seit 2003 Flugarzt bei der Deutschen Rettungsflugwacht im In- und Ausland
  • seit 2003 regelmäßige Notarzt- Tätigkeit in Rastatt und Karlsruhe
  • seit 9/2004 Funktions-Oberarzt-Dienst am Klinikum Karlsbad
  • seit 2006 ehrenamtliche Mitarbeit im Hospiz Arista in Ettlingen
  • seit 2007 ehrenamtliche Kontaktgruppenleiterin der AMSEL-Kontaktgruppe Karlsruhe
  • 2008- 2009 Ausbildung zur speziellen Schmerztherapie in der Schmerzklinik in Bad Mergentheim
  • ab 1/2010 Praxis für Schmerz- und Palliativtherapie in Heidelberg


Veröffentlichungen
1987 Pädiatr.Grenzgebiete „Zur Prognose und Therapie der Säuglingsskoliose“
1988 Z.Orthop. „Zur Problematik der Säuglingsskoliose“
2000 Rettungsdienst „Die Lawinenkatastrophe von Galtür – ein Jahr danach“

Mitgliedschaften

  • Berufsverband Deutscher Anästhesisten e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V.
  • Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur e.V.
  • Zentralverband der Ärzte für Naturheilverfahren e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutscher Notärzte e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V.

letzte Änderung am 03.02.2007

Kammer-im-Blick-2016-17-Teaser

Auf 24 Seiten informiert die Broschüre über ausgewählte Ereignisse und Aktivitäten im Zeitraum 2016 bis 2017.

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.