logo-arztausweis

eHBA: Bestellung ab sofort möglich

Ab sofort kann der elektronische Heilberufsausweis (eHBA) im Portal der Landesärztekammer Baden-Württemberg bestellt werden.

Der Begriff "elektronischer Heilberufsausweis" (eHBA) ist der Oberbegriff für die unterschiedlichen elektronischen Ausweise für Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten und Apotheker. Der eHBA der 2. Generation (eHBA G2) beziehungsweise elektronische Arztausweis (eArztausweis) wird im Gesundheitswesen zunehmend eine Rolle spielen. Er attestiert in der digitalen Welt seinem Inhaber die Zugehörigkeit zum Beruf "Arzt" und bestätigt seine Identität. Ärztinnen und Ärzte benötigen den eHBA G2, um eine qualifizierte elektronische Unterschrift (QES) erstellen zu können. Diese elektronische Signatur ist der eigenhändigen Unterschrift rechtlich gleichgestellt. Mit ihr können die Anwendungen der Telematikinfrastruktur (TI) wie beispielsweise elektronische Arztbriefe, Abrechnungsunterlagen, Notfalldaten auf der elektronischen Gesundheitskarte, elektronische Rezepte (E-Rezept) oder elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (eAU) rechtssicher und medienbruchfrei elektronisch unterschrieben werden. Mit der Zusatzfunktion einer Stapelsignatur können auch mehrere Signaturen gleichzeitig ausgelöst werden, sinnvoll beispielsweise für die Abwicklung von E-Rezepten.

Ärztinnen und Ärzte sind nicht verpflichtet einen eArztausweis der 2. Generation (G2) zu beantragen oder zu besitzen, jedoch ist er die Voraussetzung für die Nutzung von Anwendungen der Telematikinfrastruktur (TI) wie beispielsweise das Notfalldatenmanagement (NFDM). Der eHBA G2 ermöglicht eine rechtssichere, qualifizierte elektronische Signatur (QES). Denn nur mit dieser können sich Ärzte und Psychotherapeuten gegenüber der Telematikinfrastruktur rechtsverbindlich ausweisen und so beispielsweise den Notfalldatensatz, der sich auf der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) befindet, beim Anlegen signieren.

Der Kommunikationsdienst Kommunikation im Medizinwesen (KIM) ermöglicht eine barrierefreie und vertrauliche Kommunikation zwischen allen Teilnehmern der Telematikinfrastruktur. Nachrichten und medizinische Dokumente können über den eHBA G2 signiert und dann über eine verschlüsselte E-Mail sicher ausgetauscht werden.

Von der Landesärztekammer Baden-Württemberg werden für die Ausgabe des eHBA G2 keine Gebühren erhoben. Die Kosten für den eHBA G2 sind abhängig vom Anbieter, den das Mitglied auswählt.
 
Die eHBA-Bestellung erfolgt im Portal der Landesärztekammer Baden-Württemberg.

Zurück

letzte Änderung am 04.09.2020