News: Wichtige Hinweise

Sowohl das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte als auch das Paul-Ehrlich-Institut und das Robert Koch Institut geben auf ihren Websites wichtige Hinweise über Rote-Hand-Briefe, Maßnahmen von Herstellern von Medizinprodukten sowie Impfstoffen und Sera. Nachstehend finden Sie die jüngsten Nachrichten dieser Institutionen.

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

Rote-Hand- und Informationsbriefe

Der RSS Feed steht derzeit leider nicht zur Verfügung.

Maßnahmen von Herstellern von Medizinprodukten

Der RSS Feed steht derzeit leider nicht zur Verfügung.

Hinweise des BfArM zu Medizinprodukten

Paul-Ehrlich-Institut

Robert Koch-Institut News

  • Stellungnahmen des Arbeitskreises Blut
    Stellungnahmen des Arbeitskreis Blut zu neuartigen Erregern und neuen Erkenntnissen zu bekannten Erregern mit entsprechenden Empfehlungen für die Fachöffentlichkeit
  • Zoonosen
    Informationen zu durch Zecken übertragene Erkrankungen
  • Stellungnahme des AK Blut: Bornavirus
    Im Jahr 2016 wurde bekannt, dass bei drei Empfängern von Spenderorganen desselben postmortalen Organspenders schwere Enzephalitiden auftraten. Zwei der transplantierten Patienten verstarben. Als Auslöser der transplantationsassoziierten Infektionen konnte erstmals das klassische Bornavirus (Borna disease virus 1, BoDV-1) identifiziert werden. Weitere nicht-transplantationsassoziierte Einzelfälle wurden in Bayern nachgewiesen und zoonotische Übertragungen für diese Infektionen vermutet.
  • Gesamt­liste der Natio­nalen Referenz­zentren und Konsiliar­labore
    Aktuelle Berufungs­periode (2017 bis 2019)
  • Erkennung und Sicherung Epi­demischer Gefahren­lagen (ESEG)
    Im Rahmen des ESEG-Projekts (Erkennung und Sicherung Epidemischer Gefahrenlagen) soll erstmals für Deutschland die Nutzbarkeit einer neuen digitalen Infrastruktur im Rahmen der Syndromischen Surveillance (SyS) unter Einbeziehung von Daten aus zentralen Notaufnahmen (ZNA) untersucht werden.

Kammer-im-Blick-2017-18-Teaser

Auf 24 Seiten informiert die Broschüre über ausgewählte Ereignisse und Aktivitäten im Zeitraum 2017 bis 2018.

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.