Ärztinnen und Ärzte von Verwaltungstätigkeiten entlasten

Die Landesärztekammer Baden-Württemberg fordert die Bundes- und Landesregierung sowie die Krankenhausträger auf, Ärztinnen und Ärzte von Verwaltungstätigkeiten zu entlasten.

Begründung:

Die Landesärztekammer Baden-Württemberg fordert die Bundes- und Landesregierung sowie die Krankenhausträger auf, Ärztinnen und Ärzte von Verwaltungstätigkeiten, wie z.B. Dokumentations-, Kodier-, Koordinations- und Organisationsaufgaben zu entlasten. Den Ergebnissen einer repräsentativen Umfrage des Marburger Bunds Baden-Württemberg unter seinen Mitgliedern zufolge verbringen derzeit 22 % der teilnehmenden Ärztinnen und Ärzte mehr als 40 % ihrer Arbeitszeit mit Verwaltungstätigkeiten, 60 % mehr als 20 % und weitere 31 % bis zu 20 %. Hierdurch gehen wertvolle Kapazitäten zu Lasten der Patientenversorgung verloren.

Hier muss dringend eine Entlastung erfolgen, die es den Ärztinnen und Ärzten ermöglicht, sich auf ihre ärztlichen Aufgaben bei der direkten oder unmittelbaren Patientenversorgung zu konzentrieren.

letzte Änderung am 26.11.2018

Aktuelle Informationen für Ärztinnen und Ärzte zum Corona-Virus. Mehr Infos.

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.