Pauschalierendes Entgeltsystem Psychiatrie und Psychosomatik (28.11.2015)

Die Landesärztekammer Baden-Württemberg setzt sich dafür ein, dass die Einführung des neuen Entgeltsystems PEPP (Pauschalierendes Entgeltsystem Psychiatrie und Psychosomatik) im Interesse der betroffenen Patienten und der Mitarbeiter in den Krankenhäusern verhindert werden muss. Der stationären Versorgung psychisch kranker Menschen droht eine gravierende Verschlechterung. Die LÄK BW unterstützt deshalb die Vorschläge zur Änderung des PEPP, welche die betroffenen ärztlichen Fachverbände gemeinsam ausgearbeitet und der Bundesregierung unterbreitet haben.

letzte Änderung am 02.12.2015

Kammer-im-Blick-2017-18-Teaser

Auf 24 Seiten informiert die Broschüre über ausgewählte Ereignisse und Aktivitäten im Zeitraum 2017 bis 2018.

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.