kammerwahl_2018

Kammerwahlen 2018

Die Wahlergebnisse stehen fest

Die Ärztekammerwahlen 2018 in den vier Bezirksärztekammern Nordwürttemberg, Nordbaden, Südwürttemberg und Südbaden mit ihren rund 66.000 Mitgliedern haben am 30. November mit dem Endtermin für die Abgabe der Stimmzettel ihren vorläufigen Abschluss gefunden.

Alle Wahlergebnisse sind hier veröffentlicht – und damit rund einen Monat früher als in der Vergangenheit üblich. Entscheidend für diese erhebliche Beschleunigung ist die Unterstützung der Wahlauswertung durch elektronische Verfahren (Details siehe unten). - Die amtliche Bekanntmachung der Wahlergebnisse erfolgt hingegen im Ärzteblatt Baden-Württemberg, Ausgabe 12/2018, das am 14. Dezember 2018 erscheint.

Wir gratulieren allen gewählten Mandatsträgern sehr herzlich!

Hinweise zu den Wahlergebnissen

Gemäß Wahlordnung wurden zwei Drittel der Mitglieder der Bezirksärztekammer-Vertreterversammlungen über die Kreiswahlvorschläge gewählt und ein Drittel über die Bezirkswahlvorschläge (siehe Tabelle). Die gewählten Vertreter, deren Ersatzpersonen sowie Kandidaten ohne Mandat sind für die vier Wahlbezirke jeweils bei den Bezirkswahl- und Kreiswahlvorschlägen für alle angetretenen Listen aufgeführt. Die mit Sternchen (*) markierten Vertreter im Wahlbezirk sind über ihren Wahlkreis gewählt. Die mit Sternchen (*) markierten „Ersatzpersonen“ sind gewählte Vertreter und stehen daher nicht als Ersatzpersonen zur Verfügung.

Bezirksärztekammer

Vertreterversammlung

über Bezirkslisten

über Kreislisten

Nordwürttemberg

106 Mitglieder

35

71

Nordbaden

97 Mitglieder

32

65

Südbaden

81 Mitglieder

27

54

Südwürttemberg

65 Mitglieder

21

44

Was geschah nach Ende der Wahlfrist?

Die abgegebenen Stimmbriefe wurden getrennt für jeden Wahlbezirk zentral in den Wahlräumen des beauftragten Dienstleisters ungeöffnet gesammelt, mit einem Eingangsstempel versehen und in der jeweiligen Wählerliste eingetragen. Waren Wahlunterlagen dorthin unter anderem als „unbekannt“ zurückgekommen, wurden diese umgehend den Meldeabteilungen der jeweils zuständigen Bezirksärztekammer gemeldet, die beauftragt waren, den Arzt oder die Ärztin zu ermitteln. War dies erfolgreich, wurden die Wahlunterlagen sofort erneut versandt.

Ab dem 2. Dezember wurden an vorher festgelegten Tagen in Anwesenheit des jeweiligen Bezirkswahlausschusses die Wahlumschläge geprüft, geöffnet und die Gültigkeit der Stimmzettel festgestellt. Bei Zweifeln über die Gültigkeit eines Stimmzettels hat der Bezirkswahlausschuss darüber entschieden.

Unterstützt durch die vor vier Jahren erfolgreich durchgeführte elektronische Zählung durch den erneut beauftragen Dienstleister wurden die Stimmen für die einzelnen Wahlvorschläge (jeweils auf den Kreiswahl- und den Bezirkswahllisten) ermittelt und je Wahlvorschlag zusammengezählt. Zur Bestimmung der Reihenfolge der innerhalb des Wahlvorschlages abgegebenen Stimmen wurde in derselben Weise bei jedem Stimmzettel festgestellt, für welchen Bewerber die Stimmen abgegeben worden sind.

Danach haben die Bezirkswahlausschüsse erneut jeweils bis zuletzt am 6. Dezember 2018 getagt und das Ergebnis der zuvor ausgezählten Stimmen in ihrem Bezirk festgestellt.

Wie geht es jetzt weiter?

Die Wahlen der Mitglieder der Vertreterversammlung der Landesärztekammer sowie der Delegierten zum Deutschen Ärztetag durch die Vertreterversammlung der jeweiligen Bezirksärztekammer finden im Rahmen der konstituierenden Versammlung der neu gewählten Bezirksvertreter am 2. Februar 2019 statt.

Vorlagen zur Einreichung finden Sie hier.

In Ärzteblatt Baden-Württemberg 12/2018 veröffentlichen die vier Bezirkswahlleiter die Bekanntmachungen zur Einreichung der Wahlvorschläge für die Wahl der Mitglieder der Vertreterversammlung bei der Landesärztekammer sowie zur Wahl der Delegierten zum Deutschen Ärztetag. Auf diese Veröffentlichung möchten wir ausdrücklich hinweisen. Besonders zu beachten sind die nach wie vor unterschiedliche Regelung der Wahlordnung bezüglich der einzureichenden Wahlvorschläge für die Wahl zur Vertreterversammlung der Landesärztekammer in § 28 WO einerseits (hier sind die Wahlvorschläge im Original, als Telefax, als Fotokopie oder als E-Mail einzureichen) und zur Wahl der Delegierten zum Deutschen Ärztetag in § 36 WO andererseits (hier ist nur schriftliche Einreichung der Wahlvorschläge vorgesehen).

Die Wahlvorschläge für die Wahl der Mitglieder der Vertreterversammlung bei der Landesärztekammer und die Wahlvorschläge für die Delegierten zum Deutschen Ärztetag sind spätestens bis 25. Januar 2019, 18,00 Uhr, beim jeweiligen Bezirkswahlleiter der Bezirksärztekammer einzureichen.

Konstituierende Sitzungen

Die aus den Wahlen hervorgegangenen Bezirksvertreter und -vertreterinnen treten jeweils am 2. Februar 2019 zusammen. Neben den Wahlen der Mitglieder der Vertreterversammlung der Landesärztekammer sowie der Delegierten zum Deutschen Ärztetag werden die Vorstandswahl, die Wahl/Einsetzung von Ausschüssen, Arbeitskreisen und anderen ehrenamtlichen Funktionen durchgeführt.

Die von den Bezirksärztekammern gewählten 92 Vertreter der Landesärztekammer treten am 23. Februar 2019 in Stuttgart zusammen und wählen ihrerseits den Vorstand und setzen Ausschüsse, und Arbeitskreise ein.