Tarifvereinbarung zum Tarifvertrag zur Regelung der Kurzarbeit für Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen

In der Tarifrunde 2020 wurde eigens für die Ausnahmesituation der COVID-19-Pandemie ein Tarifvertrag zur Regelung der Kurzarbeit abgeschlossen. Er trat am 01. Januar 2021 in Kraft und hatte zunächst eine Laufzeit bis zum 31.12.2021. Der Vertrag enthält unter anderem die Aufstockung zum Kurzarbeitergeld auf 80 Prozent des Nettoentgelts, den Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen und die Wiedereinstellung bei befristeten Arbeitsverträgen.

Mit der Vereinbarung vom 21.12.2021 wurde die Laufzeit des Tarifvertrages zur Regelung der Kurzarbeit für Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen vom 08.12.2020 bis zum 31.12.2022 verlängert. Die Vereinbarung ist am 01.01.2022 in Kraft getreten.

Zurück

letzte Änderung am 12.01.2022