Berufsgerichte

Nach § 4 des Heilberufe-Kammergesetzes (HBKG) des Landes Baden-Württemberg gehört es zu den gesetzlichen Aufgaben der Ärztekammer, die Erfüllung der Berufspflichten der Ärztinnen und Ärzte (Kammermitglieder) zu überwachen. Kammermitglieder haben sich wegen berufsrechtswidriger Handlungen in einem Berufsgerichtsverfahren zu verantworten.

Zu diesem Zweck sind bei der Ärztekammer Berufsgerichte eingerichtet (§ 17 / § 21 HBKG). Die Berufsgerichte sind Organe der Landesärztekammer und gehören nach der Gerichtsverfassung zu den ordentlichen (staatlichen) Gerichten.
Das erstinstanzliche berufsgerichtliche Verfahren findet vor den Bezirksberufsgerichten statt, die bei den jeweiligen Bezirksärztekammern angesiedelt sind. Örtlich zuständig ist das Bezirksberufsgericht, in dessen Bezirk die Ärztin bzw. der Arzt den Beruf ausübt oder, wenn er den Beruf nicht ausübt, den Wohnsitz hat.

Berufungsinstanz im Berufsgerichtsverfahren ist das Landesberufsgericht für Ärzte in Stuttgart bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg.

Kammer-im-Blick-2017-18-Teaser

Auf 24 Seiten informiert die Broschüre über ausgewählte Ereignisse und Aktivitäten im Zeitraum 2017 bis 2018.

Die konstituierende Vertreterversammlung der Landesärztekammer Baden-Württemberg findet statt am 23.02.2019 um 9.30 Uhr in der KVBW. 

Weitere Informationen für Delegierte

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.