Qualitätssicherung ist integraler Bestandteil der ärztlichen Tätigkeit

Die Landesärztekammer Baden-Württemberg bittet die Landesregierung auf den Bundesgesetzgeber einzuwirken, dass die Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses zur einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitäts-sicherung (Qesü-RL) dahingehend ergänzt wird, dass eine gleichberechtigte Beteiligung der Landesärztekammer sichergestellt wird.

Qualitätssicherungsmaßnahmen in der Patientenversorgung wurden federführend durch die deutsche Ärzteschaft entwickelt, umgesetzt und evaluiert. Dabei liegt in der ärztlichen Qualitätssicherung immer der Fokus auf dem Patientennutzen. Insofern ist es - entgegen der bisherigen Ausgestaltung - unabdingbar, dass bei der aktuell anstehenden Etablierung von Landesarbeitsgemeinschaften für sektorenübergreifende Qualitätssicherung (LAG) die Landesärztekammern als stimmberechtigte Mitglieder zu beteiligen sind.

Begründung:

Die Landesarbeitsgemeinschaften sind laut der Richtlinie zur einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung (Qesü-RL) von den KVen, den KZVen, den Landeskrankenhausgesellschaften und den Landesverbänden der Krankenkassen und den Ersatzkassen zu bilden. Sie sollen die Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung eines länderbezogenen sektorenübergreifenden QS-Verfahrens gegenüber dem G-BA übernehmen. Dies betrifft insbesondere die Bewertung statistischer Auffälligkeiten, die Durchführung des strukturierten Dialogs mit den betroffenen Krankenhäusern und Vertragsärzten und den Abschluss von Zielvereinbarungen.

Gerade bei der Etablierung der sektorenübergreifenden Qualitätssicherung sind unabhängige Perspektiven zu beteiligen. Die Landesärztekammern vertreten als sachkundige Institutionen alle Ärztinnen und Ärzte und sind gemeinwohlorientierte Sachwalter der Patienteninteressen. Die gleichberechtigte Teilhabe der Landes-ärztekammern hat sich bei der sektoralen Qualitätssicherung bereits bestens bewährt.

letzte Änderung am 25.07.2017

Kammer-im-Blick-2016-17-Teaser

Auf 24 Seiten informiert die Broschüre über ausgewählte Ereignisse und Aktivitäten im Zeitraum 2016 bis 2017.

Die siebte Vertreterversammlung der Landesärztekammer Baden-Württemberg findet statt am 25.11.2017 um 9.30 Uhr in der KVBW. 

Weitere Informationen für Delegierte

Wichtige Informationen für Ärztinnen und Ärzte, die sich in der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen engagieren wollen.

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.

Neu: "Empfehlungen zur ärztlichen Fortbildung" vom 24.April 2015 in 4. überarbeiteter Auflage in Kraft getreten. Weitere Infos