Für viele Vertragsärzte mit Fortbildungspflicht endet der Nachweiszeitraum am 30. Juni 2014. Mehr Infos

Fröhliche Ostern!

Foto: Stockbyte

Nur für Kammermitglieder: Dr. Ulrich Clever an der Präsidenten-Hotline
Der Kammerchef ist am 20. Mai 2014 von 12.00 bis 14.00 Uhr für Ärztinnen und Ärzte direkt erreichbar. Durchwahl: 0711-76989-423. (Zu anderen Zeiten ist die Rufnummer nicht geschaltet.)  > Weiterlesen

Unser Newsletter informiert Sie per E-Mail. Mehr Infos.

Über uns: wir vertreten rund 63.200 Ärztinnen und Ärzte in Baden-Württemberg. Zu unseren Aufgaben gehört die Fort- und Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten, die Berufsaufsicht, die Qualitätssicherung sowie die Information von Bürgerinnen und Bürgern über die ärztliche Tätigkeit sowie berufsbezogene Themen. › Mehr erfahren

  • 14.04.2014 News für Ärzte, Bürger und MeFa

    Ärztestatistik 2013: Ärzteschaft in der Generationenfalle

    "Der Ärztemangel und der Mangel an Arztstunden sind keine Prognosen mehr, sondern in vielen Regionen Deutschlands längst Realität. Und wir müssen davon ausgehen, dass sich dieser Mangel in den nächsten Jahren noch weiter verschärfen wird." Das sagte Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer (BÄK). › Weiterlesen

  • 02.04.2014 News für Ärzte, Bürger, MeFa und Presse

    Behandlungsfehler

    Unabhängige Einrichtungen bieten Betroffenen außergerichtliche Klärung bei Behandlungsfehlerverdacht › Weiterlesen

  • 02.04.2014 News für Ärzte

    Evaluation der Weiterbildung 2014

    Am 28. April 2014 startet die Befragung der Weiterbildungsassistenten in Baden-Württemberg. Dieses Projekt führt die Landesärztekammer Baden-Württemberg gemeinsam mit den Ärztekammern Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein durch. › Weiterlesen

  • 02.04.2014 News für Ärzte und Bürger

    Stärkung der Natürlichen Geburt

    Die Landesärztekammer, der Hebammenverband und der Berufsverband der Frauenärzte haben sich in diesem Jahr unter dem Dach des Sozialministeriums Baden-Württemberg, gemeinsam mit weiteren Partnern, der Stärkung der Natürlichen Geburt verschrieben. - Bei vier Fachkonferenzen in Stuttgart, Karlsruhe, Reutlingen und Freiburg kommen Ärzte und Hebammen miteinander in Dialog, bilden sich gemeinsam fort und blicken über den Tellerrand hinaus. Die Geburt soll wieder mehr als natürliches Geschehen verstanden werden. Die Titel der Referate lauten: "Sind interventionsfreie Geburten in Deutschland noch möglich? - Ursachen und Lösungsmöglichkeiten aus Sicht der Hebammenwissenschaft", "Die Natürliche Geburt aus Sicht der Ärzte - Chancen und Risiken" sowie "Wer bestimmt den Geburtsweg? - Der Einfluss der Berufshaftpflicht auf Beratung und Entscheidungen in der Geburtshilfe". › Weiterlesen

  • 01.04.2014 News für Ärzte, Bürger und MeFa

    "Keine Zweiklassenmedizin im Behandlungszimmer"

    Statement des Präsidenten der Bundesärztekammer, Prof. Dr. Frank-Ulrich Montgomery. › Weiterlesen

Weitere News in den Rubriken:

Sowohl das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte als auch das Paul-Ehrlich-Institut und das Robert Koch Institut geben auf ihren Websites wichtige Hinweise über Rote-Hand-Briefe, Maßnahmen von Herstellern von Medizinprodukten sowie von Impfstoffen und Sera. Hier finden Sie die jüngsten Nachrichten dieser Institutionen.

letzte Änderung am 16.04.2014