Ausgabe 01 unseres E-Mail-Newsletters informiert u.a. über folgende Themen:
    
Refresherkurs zur Feststellung des irreversiblen und endgültigen Gesamtfunktionsverlustes des Großhirns, Hirnstamms und Kleinhirns gemäß vierter, fortgeschriebener Richtlinie der Bundesärztekammer 2015
Die Diagnostik des irreversiblen Hirnfunktionsausfalls (der den bisherigen Begriff Hirntod ersetzt) stellt für die Intensivmedizin ein unverzichtbares Instrument der Prognoseeinschätzung für weitere Therapieentscheidungen dar. Fortbildung am Mittwoch, 31. Mai 2017, in Stuttgart.
    
›Gewalt gegen Ärzte "Vom Helfer zum Opfer"
Aggression und Gewalt gegen Ärzte, Hintergründe, Zusammenhänge, Möglichkeiten des Umgangs damit und der Prävention ist Thema unserer Veranstaltung mit namhaften Experten. - Termin: 18.03.2017 in Stuttgart
 
Beratung zur Patientenverfügung und gesundheitliche Vorausplanung
Lernen Sie qualifiziert, rechtskonform und objektiv zur Patientenverfügung und weiteren gesundheitlichen Vorausverfügungen zu beraten. Schulung der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg im März oder Oktober 2017.
    
›Fit für den Notfall - Grundlagen der Notfallversorgung
Im Seminar Grundlagen der Notfallversorgung frischen Sie Ihre Notfallkenntnisse auf. Termine von März 2017 bis Oktober 2017 in Stuttgart.
 
Fit für den Notfall - Praktisches Notfalltraining mit simulierten Notfallsituationen
Im Seminar Praktisches Notfalltraining mit simulierten Notfallsituationen behandeln Sie "echte" Notfälle, nachgestellt von Darstellern und Phantomen - direkt vor Ort in Kleingruppen. Seminare von März 2017 bis Oktober 2017 in Stuttgart.
    
›Geriatrische Grundversorgung 2017
Durch den demographischen Wandel wird die Zahl an geriatrischen Patienten im Praxisalltag immer größer. Geriatrische Krankheitsbilder gewinnen stärker an Bedeutung. Das Seminar findet an drei Terminen von April bis September 2017 in Stuttgart statt.
 
Notfalltraining in Ihrer Arztpraxis
Ziel des Notfalltrainings ist es, eine Aufgabenverteilung für die Praxis individuell festzulegen
    
›Gelbfieberimpfung - Fortbildung für Ärzte
Reisemedizin umfasst weit mehr als Beratung und die evtl. sich anschließende Durchführung von Schutzimpfungen gegen Hepatitis, invasive Menigokokken-Erkrankungen, Typhus etc. - und eben gegen Gelbfieber. Veranstaltung am 24. März 2017 in Stuttgart
 
Fit für den Notfall - Der Kindernotfall
Notfälle mit Kindern stellen immer eine besondere Herausforderung dar und führen zu Unsicherheiten. Termine von März bis Oktober 2017 in Stuttgart.
    
›Präsidenten-Hotline
Wo drückt Sie der Schuh und wie kann sich die Ärztekammer noch mehr für Sie stark machen? Haben Sie Anregungen, Ideen oder vielleicht auch Kritik? - Die "Telefonsprechstunde" von Kammerpräsident Dr. Ulrich Clever am 21. März 2017 ermöglicht Ärztinnen und Ärzten die direkte Kontaktaufnahme.
 
20. Gesundheitsforum Südwürttemberg "Unser Darm - Wissensstand heute und die Konsequenzen morgen"
20. Gesundheitsforum Südwürttemberg am 06. Mai 2017.
    
›Seminar zur Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin
Um wieder mehr Ärztinnen und Ärzte zu motivieren, sich in der Weiterbildung für das Fach Allgemeinmedizin zu entscheiden, wurde bereits im Dezember 2009 zwischen der Deutschen Krankenhausgesellschaft, der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, dem Spitzenverband Bund der Krankenkassen, im Einvernehmen mit dem Verband der Privaten Krankenversicherung und im Benehmen mit der Bundesärztekammer eine Vereinbarung zur Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin in der ambulanten und stationären Versorgung geschlossen. Seminar am 24. Juni 2017 in Reutlingen.
 
›Suchtmedizin - Kursweiterbildung zum Zusatztitel
In der aktuellen Weiterbildungsordnung der Landesärztekammer Baden-Württemberg von 2006 ist die Zusatzweiterbildung Suchtmedizin in Ergänzung zu einer Facharztkompetenz als Qualifikationsmaßnahme zur Vorbeugung, Erkennung, Behandlung und Rehabilitation von Krankheitsbildern im Zusammenhang mit dem schädlichen Gebrauch suchterzeugender Stoffe und nicht-stoffgebundener Suchterkrankungen vorgesehen. Kurs im April 2017 in Tübingen.
    
›Stressbewältigung durch Achtsamkeit
Fortbildungsveranstaltung über eine Therapiemethode zur Stressbewältigung am 18. März 2017 in Reutlingen.
 
Workshop "Erfolgreicher kommunizieren"
In diesem Workshop in deutscher Sprache wird bei maximal 7 Teilnehmenden sehr individuell auf die persönlichen sprecherischen und sprachlichen Voraussetzungen eingegangen. Unter Wahrung ihrer Sprecherpersönlichkeit und unterstützt durch Videoanalysen und Simulationen, werden anhand konkreter beruflicher Situationen und Beispiele Ihre Stärken hervorgehoben und eventuelle Schwächen abgemildert. - Kurs am 31. März und 1. April 2017 in Karlsruhe.
    
›Spezielle Schmerztherapie
Die Zusatzweiterbildung "Spezielle Schmerztherapie" umfasst in Ergänzung zu einer Facharztkompetenz die Erkennung und Behandlung chronisch schmerzkranker Patienten, bei denen der Schmerz seine Leit- und Warnfunktion verloren und einen selbstständigen Krankheitswert erlangt hat. Termine im Juli und September 2017 in Freiburg.
 
Ärztegesundheit und Resilienz
Ärztinnen und Ärzte setzen sich nach Kräften für die Gesundheit ihrer Patienten ein, leiden jedoch unter der enormen Belastung im Beruf, auch durch zunehmende Bürokratie und Dokumentationspflichten. Unter diesen Bedingungen das Engagement für die Patienten beizubehalten und gleichzeitig selbst psychisch und körperlich gesund und leistungsfähig zu bleiben, ist eine nicht zu unterschätzende Herausforderung. Um den Kolleginnen und Kollegen bei dieser Aufgabe Unterstützung anzubieten, findet eine Veranstaltung zu diesem Thema statt. - Termin: 13. Mai 2017 in Karlsruhe.
    
›Suchtmedizinische Versorgung
Suchtmedizin - Fortbildung für Nichtärztliche Medizinische Fachberufe. Termine: von November 2017 bis März 2018
 
"Geriatrische Grundversorgung" - 60-stündiges Basiscurriculum der Bundesärztekammer
Die Gesellschaft wird immer älter - darauf müssen sich auch Ärztinnen und Ärzte vieler Fachrichtungen einstellen, sowohl in der ambulanten als auch in der stationären Versorgung. - Kurs der Bezirksärztekammer Nordbaden an drei Wochenenden im Frühjahr/Sommer 2017 in Karlsruhe.
    
›Versorgungssteuerung im Mittelpunkt
Ende Januar fand am Rande der MEDIZIN 2017 der zweite Landeskongress Gesundheit Baden-Württemberg statt, für den abermals Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Schirmherrschaft übernommen hatte. Nach seinen Worten stehe das Land in Bezug auf die medizinische Versorgung gut da.
 
Fortbildungsreihe "Notfall"
Im Mittelpunkt dieser Veranstaltungen steht die Vermittlung von Handlungs-grundsätzen und Orientierungshilfen für die mitunter herausfordernden Gegebenheiten medizinischer Notfälle. Kurse der Bezirksärztekammer Nordbaden 2017 in Karlsruhe.
    
›Umstellung von Luer-Verbindungen
Das Luer-System, ein genormtes Verbindungssystem für Schlauchsysteme im medizinischen Bereich, wird flächendeckend umgestellt.
 
Verkehrsmedizinische Fortbildung und Qualifikation gemäß dem Curriculum "Verkehrsmedizinische Begutachtung" der Bundesärztekammer, 2. Auflage vom 4.11.2016;Verkehrsmedizinische Qualifikation gemäß Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV)
Neue wissenschaftliche Erkenntnisse und inhaltlich erweiterte europäische Regelungen, die sich auf die deutsche Fahrerlaubnisverordnung (FeV) auswirken, sowie die als notwendig erachtete Verbesserung der Gutachtenqualität, erforderten eine inhaltliche und didaktische Überarbeitung, des aus dem Jahr 1998 stammenden Curriculums "Verkehrsmedizinische Begutachtung". Termin: Learning-Modul vom 09.03. - 30.03.2017; Präsenzphase vom 31.03. - 02.04.2017 in Stuttgart
    
›Neuer Hauptgeschäftsführer
Der Vorstand der Landesärztekammer Baden-Württemberg hat Dr. Thomas Gruber zum neuen Hauptgeschäftsführer der Körperschaft berufen.
 
Fortbildungsakademie der Bezirksärztekammer Nordbaden zertifiziert
Angestellte Ärztinnen und Ärzte können ab 2017 - unter Fortzahlung ihres Entgelts - an diversen Fortbildungsveranstaltungen der Akademie teilnehmen
     
›Fortbildungskonto im Mitgliederportal aufrufbar
Ab sofort können Ärztinnen und Ärzte den Kontostand ihrer Fortbildungspunkte im Mitgliederportal einsehen.
 
Als Chefarzt in Führung gehen
Mit der Übernahme einer Chefarztposition ändert sich das Tätigkeitsfeld eines Arztes. Führungsaufgaben treten in den Vordergrund und es wird ein neues Rollenverständnis notwendig. Um den Wechsel vom Facharzt zum Chefarzt erfolgreich zu gestalten, sind persönliche Weichenstellungen und neue Verhaltensoptionen wichtig. Hilfe dabei bietet die Fortbildung der Führungsakademie in Karlsruhe in Kooperation mit der Landesärztekammer Baden- Württemberg.

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren wollen, so klicken Sie bitte hier.

Zurück

letzte Änderung am 20.02.2017