News: Wichtige Hinweise

Sowohl das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte als auch das Paul-Ehrlich-Institut und das Robert Koch Institut geben auf ihren Websites wichtige Hinweise über Rote-Hand-Briefe, Maßnahmen von Herstellern von Medizinprodukten sowie Impfstoffen und Sera. Nachstehend finden Sie die jüngsten Nachrichten dieser Institutionen.

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

Rote-Hand- und Informationsbriefe

Maßnahmen von Herstellern von Medizinprodukten

Hinweise des BfArM zu Medizinprodukten

Paul-Ehrlich-Institut

Robert Koch-Institut News

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Angebot: zum nächstmöglichen Zeitpunkt, Vollzeitzeit bis Entgeltgruppe 14 TVöD Aufgabe: u.a. Projektkoordination im Rahmen des Gesundheitsmonitorings Wir suchen (w/m): Personen mit einem Hochschulstudium in Sozialwissenschaften, Kommunikationswissenschaft, Psychologie oder verwandten Geisteswissenschaften (Uni-Diplom/Master) Bewerbungsfrist: 12.02.2017
  • Verwaltungsmitarbeiterin / Verwaltungsmitarbeiter
    Angebot: zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für 2 Jahre, Vollzeit bis Entgeltgruppe 9 b TVöD Aufgabe: u.a. Mitarbeit bei der Administration der Antrags- und Vertragsformalitäten von internationalen Drittmittelprojekten Wir suchen (w/m): Personen mit absolviertem Bachelor- bzw. FH-Studium im Bereich Betriebswirtschaftslehre, Öffentliche Verwaltung und Recht oder in verwandten Studienrichtungen Bewerbungsfrist: 05.02.2017
  • Forschungsprojekte im Fachgebiet Impfprävention
    Zur Erhebung und Analyse von Daten, die als Grundlage für die Entwicklung von evidenzbasierten Impfempfehlungen dienen, führt das Robert Koch-Institut eigenständig oder in Kooperation mit externen Partnern Forschungsprojekte durch. Zudem werden kontinuierlich, aber auch im Rahmen von gezielten Forschungsprojekten, Daten erhoben, die zur Evaluierung der Umsetzung von Impfempfehlungen und deren Effekten auf Bevölkerungsebene dienen.
  • Veröffentlichungsverzeichnis des RKI
    Bitte geben Sie bei jeder Bestellung den vollständigen Titel und, sofern vorhanden, die ISBN an. Im Veröffentlichungsverzeichnis sind jeweils Bezugsquellen und ggf. Preise genannt, die Adressen sind am Ende des Verzeichnisses angegeben. Kostenlose Broschüren werden nur als Einzelexemplare gegen ein entsprechendes Porto in Form von Briefmarken abgegeben. Verlagsveröffentlichungen mit ISBN-Nummern können Sie auch über den Buchhandel bestellen.
  • Poster "Gesund älter werden in Deutschland – IMOA" anlässlich der DGEpi-Jahrestagung 2016
    Poster zum Projekt IMOA auf der DGEpi 2016.

Kammer-im-Blick-2015-16-Teaser

Auf 24 Seiten informiert die Broschüre über ausgewählte Ereignisse und Aktivitäten im Zeitraum 2015 bis 2016.

Wichtige Informationen für Ärztinnen und Ärzte, die sich in der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen engagieren wollen.

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.

Neu: "Empfehlungen zur ärztlichen Fortbildung" vom 24.April 2015 in 4. überarbeiteter Auflage in Kraft getreten. Weitere Infos