Wilhelm-Griesinger-Medaille

Die Wilhelm-Griesinger-Medaille erinnert an Prof. Dr. med. Wilhelm Griesinger (1817-1868), einen der "schwäbischen Reformatoren der Medizin", der insgesamt 16 Jahre an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen lehrte und sich als großer Förderer der Psychiatrie engagierte.

Bislang wurden mit der Wilhelm-Griesinger-Medaille folgende Persönlichkeiten ausgezeichnet:

1995 
Frau Prof. Dr.med. Renate N o l t e , Tübingen
Herr Dr. med. Rolf S c h l a g e n h a u f , Balingen-Frommern
Herr Dr. med. Hermann K r a c k h a r d t , Überlingen

1996
Herr Dr. med. Bertram T s c h i r d e w a h n , Bad Buchau
Herr Dr. med. Thomas S c h l u n k , Tübingen
Herrn Landgerichtspräsident a. D. Wolfgang V o g t, Ellwangen

1997 
Herr Prof. Dr. med. Jürgen A s c h o f f , Ulm
Herr Dr. med. Michael H a g n e r , Rottenburg

1998 
Frau Dr. med. Edith S c h i e f e r s t e i n , Tübingen
Herr Dr. med. Norbert K i r c h m a n n , Hechingen

1999
Landgerichtspräsident a. D. Dieter E m m e r t , Nürtingen
Priv. Doz. Dr. med. Peter H a s s e n s t e i n , Friedrichshafen
Dr. med. Rolf S e g i e t , Laupheim

2000
Prof. Dr. med. Hans D i t s c h u n e i t , Blaustein
Prof. Dr. med. Leo K o s l o w s k i , Tübingen

2001
Dr. med. Frank-Dieter B r a u n , Biberach
Dr. med. Werner L i p k e , Bad Buchau
Prof. Dr. med. Heinrich G e i s b e , Reutlingen
Dr. med. Michael H ä u s s l e r , Ravensburg

2002
Dr. med. Winfried M e y e r - H e n t s c h e l , Laichingen
Dr. med. Ulf F r i t z , Sigmaringen

2003
Dr. med. Karl-Heinz R ö d e r e r, Ulm
Dr. med. Gesine V e r b e e k - S e y n s c h e, Tübingen

2004
Dr. med. Richard H a u m a n n, Tübingen
Dr. med. Dietmar H a w r a n, Ravensburg

2005
Prof. Dr. med. Wolfgang B r e c h, Hagnau
Dr. med. Werner R e e r i n k, Weingarten

2006
Dr. med. Wilhelm N e s t l e, Biberach
Dr. iur. Eberhard F o t h, Waldbronn

2007
Dr. med. Bettina B o e l l a a r d, Herbertingen
Dr. med. Wilfent D a l i c h o, Ehingen

2008
Dr. med. Hans-Peter B i s c h o f f, Isny
Helga N u s s e r, Ulm
Wolfram W a n e c k, Tübingen

2009
Dr. med. Regine M a y e r - S t e i n a c k e r, Ulm
Dr. med. Siegmar M e n d e, Ravensburg
Stefanie R a p p, Ulm

2010
Dr. med. Bernd K o s s m a n n, Wangen
Dr. med. Peter W e y l a n d, Biberach

2011
Prof. Dr. med. Wolfgang M a n g o l d, Eningen u.A.
Prof. Dr. iur. Hans K a m p s, Tübingen

2012                
Dr. rer. nat. Dr. med. Burkhard  D i r k s, Ulm
Dr. med. Hermann  H ö r t l i n g, Ravensburg

2013
Dr. med. Michael B a r c z o k, Ulm
Dr. med. Hagen R e n n e r, Tübingen

2014
Dr. iur. Albrecht  F o t h, Rottweil
Helmut  S c h ä f e r, Tübingen

2015
Prof. Dr. med. Siegfried K u n z, Reutlingen
Dr. med. Gudrun K u n z, Reutlingen

2016
Dr. med. Susanne Z i e g l e r, Nehren
Dr. med. Hans Ulrich Z i e g l e r, Nehren

2017
Dr. med. Hans-Otto B ü r g e r, Vogt
Dr. med. Germar B ü n g e n e r, Friedrichshafen

letzte Änderung am 13.11.2017

Kammer-im-Blick-2016-17-Teaser

Auf 24 Seiten informiert die Broschüre über ausgewählte Ereignisse und Aktivitäten im Zeitraum 2016 bis 2017.

Die siebte Vertreterversammlung der Landesärztekammer Baden-Württemberg findet statt am 25.11.2017 um 9.30 Uhr in der KVBW. 

Weitere Informationen für Delegierte

Wichtige Informationen für Ärztinnen und Ärzte, die sich in der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen engagieren wollen.

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.

Neu: "Empfehlungen zur ärztlichen Fortbildung" vom 24.April 2015 in 4. überarbeiteter Auflage in Kraft getreten. Weitere Infos