23. Gesundheitsforum Südwürttemberg 2020: Medizin zwischen Ökonomie und Profitorientierung

Verschiedene Faktoren aus diversen Bereichen unserer Gesellschaft haben seit einigen Jahren im deutschen Gesundheitswesen eine Entwicklung ausgelöst, die von den meisten Beteiligten als besorgniserregend wahrgenommen wird. Inzwischen gibt es einige Stellen im ersten Gesundheitsmarkt mit dringendem Handlungsbedarf für eine Richtungskorrektur, um einer weiteren Fehlentwicklung entgegenzuwirken. Aus den zahlreichen Problemfeldern hat der Vorstand der Bezirksärztekammer Südwürttemberg die Auswirkungen des freien Spiels der Kräfte unserer Marktwirtschaft innerhalb des ersten Gesundheitsmarktes ausgewählt und das 23. Gesundheitsforum 2020 dem Thema "Medizin zwischen Ökonomie und Profitorientierung" gewidmet.

Termin: Samstag, 25. April 2020 10.00 - 15.00 Uhr
(Anmeldungs-Nr. 18/2020)
Leitung:  Prof. Dr. med. Marko Wilke, Präsident der Bezirksärztekammer Südwürttemberg
Ort: Neue Aula, Universität Tübingen
Gebühr: kostenfrei
Punkte: 6 Punkte
Auskunft: Akademie für Ärztliche Fortbildung bei der Bezirksärztekammer Südwürttemberg,
Haldenhaustr. 11, 72770 Reutlingen
Tel: (0 71 21)9 17-24 15 oder -24 16
Fax: (0 71 21)9 17-24 00
E-Mail

Programm

10.00 – 10.15 Uhr
Begrüßung der Teilnehmer
Prof. Dr. med. Marko Wilke, Präsident der Bezirksärztekammer Südwürttemberg, Reutlingen

10.15 – 10.45 Uhr
Der Einfluss zunehmender Kapitalisierung auf das Berufsbild Arzt
Referent: Prof. Dr. med. Giovanni Maio, Universitätsprofessor für Bioethik und Geschichte der Medizin, Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Freiburg

10.45 – 11.15 Uhr
Gesundheitspolitik und Krankenversorgung = Patientenorientierung im Mittelpunkt
Referent: Manne Lucha, MdL, Minister für Soziales und Integration Baden-Württemberg, Stuttgart

11.15 – 11.45 Uhr
Das Krankenhaus – von der Krankenversorgung zum Marktplatz
Referentin: Prof. Dr. med. Doris Henne-Bruns, Ärztliche Direktorin, Allgemein- und Viszeral-chirurgie, Universitätsklinikum Ulm

11.45 – 12.15 Uhr
Probleme der DRG-Finanzierung am Beispiel Kinder- und Jugendmedizin
Referentin: Prof. Dr. Ingeborg Krägeloh-Mann, em. Ärztliche Direktorin, Abteilung III, Neuropädiatrie, Entwicklungsneurologie, Sozialpädiatrie, Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin Tübingen

12.15 – 12.45 Uhr
Mittagspause

12.45 – 13.10 Uhr
Die Auswirkung der Kommerzialisierung in der ärztlichen Aus- und Weiterbildung
Referent: Dr. med. Andreas Botzlar, 2. Vorsitzender Marburger Bund
(angefragt)

13.10 – 13.35 Uhr
Der niedergelassene Arzt 2019: Immer mehr Betriebswirtschaft und weniger Medizin?
Referent: Dr. med. Norbert Metke, Vorsitzender der KV Baden-Württemberg

13.35 – 14.05 Uhr
Bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung – mögliche Lösungsansätze
Referent: Prof. Dr. med. Ulrich Hildebrandt, Facharzt für Chirurgie, Sachbuch-Autor, Berlin
(angefragt)

14.05 – 14.30 Uhr
Der Arzt als Ökonom
Referentin: Dr. med. Alexandra Weizel, Ärztliche Geschäftsführerin, St. Katharinen-Krankenhaus GmbH, Frankfurt

14.30 – 15.00 Uhr
Diskussion mit den Referenten
Leitung: Prof. Dr. med. Marko Wilke

Zurück

letzte Änderung am 19.11.2018