MEDIZIN bleibt auf Erfolgskurs

Der Ärztekongress der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg und die begleitende Fachausstellung MEDIZIN haben sich schon längst als wichtiger Termin für die Gesundheitsberufe bewährt. Einmal mehr sind die Veranstalter in diesem Jahr dem Ziel, eine Plattform für ganz Süddeutschland zu schaffen, ein großes Stück nähergekommen. An drei Tagen wurden den Besuchern Ende Januar über 80 Seminare von mehr als 230 Referenten geboten! Darunter beispielsweise eine Fortbildungsveranstaltung der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft, der Landeskongress Gesundheit, das MTA-Forum oder zwei Seminare des Hartmannbundes, von denen sich „Meet the Experts“ an Medizinstudierende und „Die zukünftige Gesundheitsversorgung vor dem Hintergrund des demografischen Wandels“ an Ärztinnen und Ärzte richtete.

Dr. Klaus Baier, Präsident der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg, resümierte am Ende des Veranstaltungsreigens: „Wir verzeichnen Zuwächse im zweistelligen Prozentbereich. Den Tag der medizinischen Fachangestellten beispielsweise besuchten 270 Teilnehmer, das ist ein Rekord! Zudem waren sämtliche großen Akteure vertreten.“ In Kombination mit der umfassenden Industrieausstellung habe sich einmal mehr eine tolle Win-win-Situation ergeben.

Dazu haben unter anderem auch die umfangreiche Fachausstellung sowie der Gemeinschaftsstand der Landesärztekammer Baden-Württemberg und ihrer vier Bezirksärztekammern beigetragen, der für teilnehmende Ärztinnen und Ärzte zentraler Anlaufpunkt in der Ausstellerhalle war. Die Gastfreundschaft der Veranstalter sowie das umfassende und individuelle Beratungsangebot von  Experten der Ärztekammern, beispielsweise zur Weiterbildung oder zu rechtlichen Fragestellungen, kamen hervorragend an. Darüber hinaus informierte die Landesärztekammer ihre Mitglieder in diesem Jahr auch ganz gezielt zur Zertifizierten Fortbildung und zum Fortbildungskonto, das über das online-Mitgliederportal aufgerufen werden kann.


Erinnerung: Tagungsleiter für den 55. Ärztekongress 2020 gesucht

MEDIZIN 2020: Call for Abstracts

Nutzen Sie die Gelegenheit zum direkten und interdisziplinären Austausch mit erfahrenen Referenten sowie mit Kolleginnen und Kollegen auf einer der wichtigsten Fortbildungsplattformen Süddeutschlands – dem Ärztekongress im Rahmen der MEDIZIN vom 7. bis 9. Februar 2020. Ärztinnen und Ärzte können in interdisziplinären Vorträgen und Seminaren mit Fokus auf die praktische Anwendung der Medizin in der Praxis und der Klinik bis zu 22 Fortbildungspunkte sammeln. Damit leistet der Ärztekongress einen wichtigen Beitrag zur fächerübergreifenden Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte.

Sie sind Arzt/Ärztin mit mehrjähriger Erfahrung als Referent/-in? Sie möchten Ihren Beitrag zur ärztlichen Fortbildung leisten, denn sie ist ein essentieller Bestandteil Ihres Berufes? Sie wollen einen 1,5-stündigen Vortragsblock inhaltlich – auf den Ärztekongress angepasst – gestalten und gegebenenfalls weitere Referenten hinzuziehen?

Dann bewerben Sie sich als Tagungsleiter bei der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg: Nutzen Sie hierfür bitte unser Formular und beachten Sie unsere Hinweise zur Einreichung von Abstracts. Das Formular finden Sie unter www.baek-nw.de (Fortbildungen und Kongresse à Ärztekongress 2020 à Call for Abstracts) oder auch unter WebCode 9504 auf www.ärztekammer-bw.de. Bitte beachten Sie, dass nur vollständig ausgefüllte Formulare berücksichtigt werden können. Einsendeschluss ist der 15. März 2019.

Wichtiger Hinweis: Alle eingereichten Vorschläge werden durch den Akademie-Ausschuss der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg im Mai 2019 bewertet. Die abschließende Entscheidung über die Annahme oder Ablehnung erfolgt durch den Vorstand der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg. Alle Autoren werden über die Annahme beziehungsweise Ablehnung ihres Themenvorschlags bis spätestens Mitte Juni 2019 schriftlich informiert.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Bezirksärztekammer Nordwürttemberg, Fachbereich Fortbildung, Jahnstr. 5, 70597 Stuttgart, Telefon (07 11) 7 69 81-562/-570, Fax (07 11) 7 69 81-500, E-Mail: fortbildung@baek-nw.de

Zurück

letzte Änderung am 28.01.2019