Apotheker- und Ärzteforum AMTS 2018 - Interdisziplinär für mehr Arzneimitteltherapiesicherheit

12.09.2018 
in
Stuttgart, Bezirksärztekammer Nordwürttemberg

Der Begriff Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) umfasst sämtliche Maßnahmen, die zum Ziel haben, die Risiken einer Arzneimitteltherapie zu minimieren. Die Zusammenarbeit aller am Medikationsprozess Beteiligten ist dabei ein wichtiger Faktor für den Erfolg der Arzneimitteltherapie. Wie kann eine effektive Kooperation zwischen den Heilberuflern Arzt und Apotheker aussehen? Mit dieser Frage befasst sich das diesjährige Apotheker- und Ärzteforum. Zudem wird die mögliche Vorgehensweise beim Erkennen und Melden von Arzneimittelrisiken und -interaktion diskutiert und an Fallbeispielen praxisnah veranschaulicht. Im Dialog soll die interdisziplinäre Kommunikation vertieft und das gegenseitige Verständnis gefördert werden.

Programm

16:00 - 16:15 Uhr   
Begrüßung
Dr. med. Ulrich Clever, Dr. Günther Hanke

16:15 - 17:00 Uhr   
Arzneimittelrisiken erkennen und melden
Prof. Dr. Martin Schulz, Berlin

17:00 - 17:45 Uhr  
Interaktionsmanagement - gemeinsame Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit durch Arzt und Apotheker    
Prof. Dr. med. Walter E. Haefeli, Heidelberg

17:45 - 18:15 Uhr    Pause

18:15 - 19:45 Uhr   
Medikationsmanagement in Fallbeispielen
Ina Richling PharmD, Menden
Dr. med. Frank Richling, Gummersbach

19:45 - 20:00 Uhr    
Diskussion, Moderation
Dr. med. Ulrich Clever, Dr. Günther Hanke

Anmeldung:
Wichtig! Nur schriftlich angemeldete Teilnehmer-/innen erhalten Zutritt.
Bitte melden Sie sich online unter: www.lak-bw.de/Fortbildung/Seminarplan an.
Bitte bringen Sie Papier und Stift mit. Ein Skript wird gestellt.

Kosten:
Kostenfrei

Zielgruppe:
Apothekerinnen und Apotheker, Ärztinnen und Ärzte

Fortbildungspunkte:
Für Ärzte:
Fortbildungspunkte 4, Kategorie A
Für Apotheker:
Fortbildungspunkte 4, Gruppe 3
Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um eine fachlich-wissenschaftliche Fortbildung im Sinne des § 12 Bundesrahmentarifvertrag für Apothekenmitarbeiter. 

Zurück

letzte Änderung am 09.07.2018