Services für Ärztinnen und Ärzte
Ärztliche Leichenschau in Theorie und Praxis

Die Feststellung des Todes und die ärztliche Leichenschau ist für Mediziner eine gesetzlich ver­pflichtende Tätigkeit. Die tägli­che Praxis zeigt, dass bei der Ausübung dieser ver­ant­wortungs­vollen und vielgestaltigen Aufgabe oft Fragen auftreten, die einer Klärung bedürfen. Bisweilen gibt es in der Praxis pro­ble­ma­tische Situationen, in denen Unsicherheit vor­herrscht, z. B. beim Verdacht eines nicht natürli­chen Todes, bei der Festlegung des Todes­zeit­punkts oder bei der Frage nach Meldepflichten.

In unserem Seminar werden Sie von Experten praxisnah und umfassend über die Grundlagen der Leichenschau und die Meldepflich­ten informiert. Neben den Aspekten der praktischen Durchführung einer Leichenschau werden außerdem die recht­li­chen Rahmenbedingungen und die Sicht des Gesundheitsamtes beleuchtet:

  • Leichenschau: Meine schwierigsten Fälle
  • Leichenschau aus ärztlicher und gerichts­medizinischer Sicht
  • Vorgehensweise bei Anhaltspunkten für nicht natürlichen Tod oder bei nicht identifi­zier­baren Verstorbenen
  • Rolle der Behörden bei der ärztlichen Leichen­schau
  • Abrechnung der ärztlichen Leichenschau 

Flyer Ärztliche Leichenschau in Theorie und Praxis

  • ListItem
    Termin: Samstag, 06.05.2023, 9:00 – 13:30 Uhr
  • ListItem
    Veranstaltungsort: Ärztehaus, Haldenhaustr. 11, 72770 Reutlingen
  • ListItem
    Leitung: Dr. med. Sophia Blankenhorn, Vizepräsidentin der Bezirksärztekammer Südwürttemberg
  • ListItem
    Gebühr: 50,- €
  • ListItem
    Fortbildungspunkte: 5 Punkte

Die Anmeldung wird 4 Wochen vor Kursbeginn verbindlich. Bei einer Abmeldung bis zwei Wochen vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 50% erhoben. Bei späterer Absage oder Nichterscheinen wird die vollständige Gebühr erhoben. Falls die Mindestteilnehmerzahl 4 Wochen vorher nicht erreicht ist, kann der Kurs abgesagt werden.