Notfälle im (Praxis-)Alltag: Refresherkurs auch für den ärztlichen Notfall- und Bereitschaftsdienst

Im Zentrum dieser Seminarreihe steht nicht die theoretische Lehrbuchmedizin, sondern das praxisbezogene, effektive und sichere Handeln in Notfallsituationen. Dabei werden nicht nur lebensbedrohliche Fälle, sondern das gesamte Spektrum kleiner und großer Notfälle behandelt, die Medizinern im Alltag begegnen können.

Der Ausgangspunkt für den jeweiligen Refresherkurs sin die oft im Vordergrund stehenden Leitsymptome möglicher Notfälle, die neben den notwendigen diagnostischen Schritten auch bereits parallel therapeutische Gegenmaßnahmen erfordern. Bei kleineren Notfällen werden dabei die Diagnostik und Therapie so dargestellt, dass der Patient unmittelbar behandelt und der Notfall unter Kontrolle gebracht wird. Bei schwereren und potenziell lebensgefährlichen Notfällen werden die erforderlichen ersten Maßnahmen vermittelt, damit der Patient in einen stabilen Zustand in ein Krankenhaus gebracht werden und dort weiter behandelt werden kann.

Bei den Referenten handelt es sich überwiegend um Fachärzte für Allgemeinmedizin bzw. Innere Medizin mit der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin bzw. Fachkunde Rettungsdienst. Sie stellen das jeweilige Leitsymptom im Rahmen eines 30-minütigen Referats vor und gehen dabei auf die diagnostischen und therapeutischen Erstmaßnahmen ein. Anschließend werden mit den Teilnehmern offen gebliebene Fragen ausführlich diskutiert.

Termine und Themen: 

Leitsymptome: Vergiftungen - Thermische Wunden - Bisswunden

In diesem Seminar werden folgende Leitsymptome praxisnah erörtert:
  • Vergiftungen
  • Thermische Wunden
    Dr. med. Jörg-Uwe Renz, Facharzt für Allgemeinmedizin, Reutlingen
  • Bisswunden
    Dr. med. Hartmut Pfäfflin, Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie Filderklinik, Filderstadt-Bonlanden
Mittwoch, 6. Oktober 2021            
16.30 – 18.50 Uhr
(Anmeldungs-Nr. 25/2021)

Leitsymptome: Akute Hautprobleme - Akute Allergien - Probleme mit den Augen

In diesem Seminar werden folgende Leitsymptome praxisnah erörtert:

  • Akute Hautprobleme
    Dr. med. Germar Büngener, Facharzt für Allgemeinmedizin, Friedrichshafen
  • Akute Allergien
    Dr. med. univ. Sebastian Volc, Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Allergologe, Universitäts-Hautklinik, Tübingen
  • Probleme mit den Augen: Akute Sehstörung, Fremdkörper, rotes Auge
    Dr. med. Anna Bruckmann, Fachärztin für Augenheilkunde, Tübingen

Mittwoch, 17. November 2021        
16.30 – 18.50 Uhr
(Anmeldungs-Nr. 26/2021)

Leitsymptom: Häusliche Gewalt

In diesem Seminar werden folgende Leitsymptome praxisnah erörtert:

  • Unfall oder häusliche Gewalt? - Bewertung und Dokumentation von Verletzungsbefunden
    Dr. med. Iris Schimmel, Fachärztin für Rechtsmedizin
  • Häufige Fragen zum Umgang mit Verdacht auf Kindesmisshandlung bei der Medizinischen Kinderschutzhotline
    Prof. Dr. med. Jörg Fegert, Ärztl. Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie  

Mittwoch, 26. Januar 2022            
16.30 – 18.50 Uhr
(Anmeldungs-Nr. 21/2022)

Ort:  Ärztehaus Reutlingen, Haldenhaustr. 11, 72770 Reutlingen
Gebühr:  Gebühr 2021: je 25,- Euro
Gebühr 2022: 30,- Euro
Punkte:  je 3
Auskunft: 

Akademie für Ärztliche Fortbildung bei der Bezirksärztekammer Südwürttemberg
Haldenhaustr. 11, 72770 Reutlingen
Tel: (0 71 21) 9 17-24 15 oder -24 16
Fax: (0 71 21) 9 17-24 00
E-Mail

Onlineanmeldung

Dieser Link führt Sie auf das Buchungssystem "SVmed". Falls noch nicht geschehen, müssen Sie sich dort ein Konto anlegen, um die Veranstaltung buchen zu können (Selbstregistrierung).

Die Anmeldung wird 2 Wochen vor Kursbeginn verbindlich. Bei einer Abmeldung bis eine Woche vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 50% erhoben. Bei späterer Absage oder Nichterscheinen wird die vollständige Gebühr erhoben. Falls die Mindestteilnehmerzahl 7 Tage vorher nicht erreicht ist, kann der Kurs abgesagt werden.


letzte Änderung am 08.12.2020

corona

Aktuelle Informationen für Ärztinnen und Ärzte zum Corona-Virus. Mehr Infos.

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.