Gemeinsames Symposium der Bezirksärztekammer Nordbaden mit der Bezirkszahnärztekammer Karlsruhe

Medizin und Ökonomie. Verantwortliches ärztliches Handeln im Spannungsfeld von Ethik und Ökonomie

Ärztliches Handeln ist grundsätzlich von einer ethischen Haltung getragen: „Die Gesundheit und das Wohlbefinden meiner Patientin oder meines Patienten wird mein oberstes Anliegen sein“, so steht es im Genfer Gelöbnis. Gleichwohl nimmt der ökonomische Druck auch in der Medizin zu, Ärztinnen und Ärzte unterliegen in ihrem Arbeitsalltag immer mehr Zwängen. Sowohl im niedergelassenen wie auch im klinischen Bereich wird das Patientenwohl mehr und mehr ökonomischen Handlungsmaßstäben untergeordnet. So hat etwa das Fallpauschalensystem in vielerlei Hinsicht Änderungen verursacht, es werden wirtschaftliche Anreize zu Ungunsten der Patientenversorgung gesetzt usw.

Andererseits dürfen auch ökonomische Aspekte nicht vernachlässigt werden; die Ökonomie soll eine qualitativ hochwertige Versorgung bei endlichen Ressourcen ermöglichen, und Ärzte sollen möglichst effizient und wirtschaftlich angemessen mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln umgehen. Die Frage ist nur, in welchem Verhältnis Medizin und Ökonomie letztlich stehen sollten und nach welchem normativen Maßstab sich Ärztinnen und Ärzte richten können. Welche ärztlichen Leistungen sind medizinisch notwendig, was wird über das rein Notwendige hinaus für das hohe Gut Gesundheit benötigt, und welche Leistungen sind „nur“  Lifestylebedingt?

Wir möchten mit unserer Veranstaltung dazu beitragen, das Spannungsfeld „Medizin und Ökonomie“ in seiner Komplexität darzustellen und zu diskutieren. Dazu haben wir hochrangige Referenten eingeladen, die jeweils aus ihrer Perspektive berichten. Seien Sie herzlich eingeladen, mit ihnen und uns zu diskutieren!

Wissenschaftliche Leitung:
Apl. Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Christof Hofele, M. Sc.
Stellv. Präsident der Bezirksärztekammer Nordbaden

Prof. Dr. med. Eberhard Siegel
Stellv. Vorsitzender der Akademie für Ärztliche Fortbildung der Bezirksärztekammer Nordbaden


Referenten:
Prof. Dr. med. Klaus Mann, Em. Direktor der Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen des Universitätsklinikums Essen, Mitglied der Kommission Struktur und Krankenversorgung der DGIM, Mitautor des Klinik Codex "Medizin vor Ökonomie"

Dr. med. Alexandra Weizel, Ärztliche Geschäftsführerin des St. Katharinen-Krankenhauses Frankfurt am Main

Dr. med. Norbert Metke, Vorsitzender des Vorstands der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg

Dipl.-Volkswirtin Irmtraut Gürkan, Kaufmännische Direktorin des Universitätsklinikums Heidelberg

Prof. Dr. med. Petra Thürmann, Ratsmitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen

Termin: Samstag, 19. Januar 2019
9.00 Uhr – ca. 13.15 Uhr
Veranstaltungsort: Bezirksärztekammer Nordbaden, Zimmerstr. 4, 76137 Karlsruhe
Zielgruppe: Ärztinnen und Ärzte aller Fachrichtungen
Fortbildungspunkte:   5 Punkte beantragt

Die Teilnahme ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten!

Anmeldung:

Melden Sie sich zu Ihrer Wunschfortbildung über das ÄRZTEKAMMERPORTAL an.
Hier können Sie sich u.a. einfach, schnell und von überall zu unseren Fortbildungsveranstaltungen anmelden:

Bei einer Neuregistrierung im Portal (inkl. SVmed) :

https://www.aerztekammer-bw.de/10aerzte/00portal/selbstregistrierung/

Flyer zur Registrierung

Bei bestehendem Konto in SVmed oder im Portal:

https://elp25.com/svmed/bw/

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Bezirksärztekammer Nordbaden
Akademie für Ärztliche Fortbildung
Zimmerstraße 4, 76137 Karlsruhe
Tel.: 0721 / 16024-131/-132/-133

E-Mail

letzte Änderung am 05.12.2018

Kammer-im-Blick-2017-18-Teaser

Auf 24 Seiten informiert die Broschüre über ausgewählte Ereignisse und Aktivitäten im Zeitraum 2017 bis 2018.

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.