Landesärztekammer unterstützt Forderungen der Studierenden zu einem "fairen PJ" (23.07.2016)

Die Landesärztekammer Baden-Württemberg unterstützt Forderungen der Medizinstudierenden in Baden-Württemberg nach einem "fairen PJ" ausdrücklich. Hierzu gehört auch eine angemessene Aufwandsentschädigung während des Praktischen Jahres mit der Mindestgrenze des BAföG-Höchstsatzes. Sie erlaubt es den Studierenden sich ganz auf das Praktische Jahr konzentrieren zu können. Darüber hinaus müssen die freie Mobilität und Studientage im PJ erhalten bleiben und die Praxisorientierung und die  Qualität der Lehre kontinuierlich überprüft und ggf. verbessert werden.

Stand: 28.07.2016

Zurück

letzte Änderung am 28.07.2016