"An der digitalen Revolution müssen wir Ärzte uns beteiligen"

Ärztinnen und Ärzte in Baden-Württemberg können ab sofort über die Bezirksärztekammern Nordwürttemberg, Nordbaden, Südbaden und Südwürttemberg ihren elektronischen Arztausweis beantragen. Der Präsident der Landesärztekammer Baden-Württemberg, Dr. Ulrich Clever, hat als Voraussetzung dazu heute das neue Online-Portal der Körperschaft freigeschaltet.

Dr. Clever sagte wörtlich: "Wie sehr die Digitalisierung das Gesundheitswesen verändern wird, wissen wir noch nicht. Aber dass es zu erheblichen Veränderungen kommen wird, steht außer Frage. Themen wie E-Health oder Telemedizin sind keine Zukunftsmusik, sondern sind bereits da. Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, dass alle Ärztinnen und Ärzte die Möglichkeit haben, die berufliche Eintrittskarte in diese 'neue Welt' - den elektronischen Arztausweis - zu nutzen."

Der elektronische Arztausweis ermöglicht Ärztinnen und Ärzten, elektronische Dokumente rechtssicher zu signieren und für den Versand zu verschlüsseln. Er wird den Ärztinnen und Ärzten darüber hinaus als elektronischer Heilberufeausweis gemäß § 291 a Abs. 5 SGB V dienen. Nur mit einem solchen Ausweis können Ärztinnen und Ärzte künftig auf die Anwendungen der elektronischen Gesundheitskarte und die Telematik-Infrastruktur zugreifen. Ab jetzt wäre für Ärztinnen und Ärzte die Gelegenheit, sich mit den Anwendungen der elektronischen Gesundheitskarte und der Telematikinfrastruktur zu beschäftigen, so der Kammerpräsident.

Die Beantragung des elektronischen Heilberufeausweises ist ab sofort möglich und läuft in vier Schritten ab:

1. Die Ärztin bzw. der Arzt registriert sich auf der Website der Landesärztekammer Baden-Württemberg für das neue Portal.

2. Nach Erhalt einer Bestätigungs-E-Mail loggt sich die Ärztin bzw. der Arzt in das Portal der Ärztekammer ein.

3. Die Ärztin bzw. der Arzt wählt seine Bezirksärztekammer in Baden-Württemberg aus. Diese prüft die eingegebenen Daten und bereitet die Vorbefüllung der eigentlichen Antragsunterlagen für den elektronischen Arztausweis vor.

4. Nach E-Mail-Rückmeldung durch die Bezirksärztekammer bestätigt die Ärztin bzw. der Arzt die Beantragung des elektronischen Arztausweises.

Was sich zunächst nach viel Bürokratie anhört, ist tatsächlich die denkbar einfachste Variante für die Teilnahme am Ärztekammerportal und die Beantragung des elektronischen Arztausweises. Ärztinnen und Ärzte müssen also nicht bei ihrer Bezirksärztekammer vorstellig werden, sondern können kammerseitig den kompletten Prozess online erledigen.

Hier finden Sie weitere Informationen und starten die Beantragung des elektronischen Arztausweises.

Hier finden Sie mehr zum Hintergrund des elektronischen Arztausweises.

Zurück

letzte Änderung am 08.04.2016