Was schuldet die moderne Medizin dem Menschen?

Im Sommer 2012 referierte Bischof i. R. Prof. Dr. Wolfgang Huber, Mitglied des Deutschen Ethikrates, im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung der Bezirksärztekammer Südbaden über die Frage "Was schuldet die moderne Medizin dem Menschen?" – Ethische Entscheidungen im ärztlichen Handeln gibt es täglich, und es sind nicht nur die großen Themen, die einem breiten gesellschaftlichen Diskurs unterliegen: Präimplantationsdiagnostik, Schwangerschaftsunterbrechung, ärztliche Begleitung Sterbender und Fragen des assistierten Suizids.

Jeder Arzt und jede Ärztin fällt ständig ethische Entscheidungen: Welche Therapie ist unter den gegebenen Umständen für den Patienten die Beste, wie kann man die Patientenautonomie wahren und zusammen mit dem Patienten eine angemessene Entscheidung für oder gegen eine Therapie erreichen?

Ab sofort kann hier der viel beachtete Vortrag von Prof. Huber sowie die einleitenden Worte von Kammerpräsident Dr. Christoph von Ascheraden zum Nachlesen abgerufen werden.

Zurück

letzte Änderung am 12.10.2012