Umschreibung von VERAH® auf NäPa (für VERAH®/VERAH®-Plus mit Urkunden bis 31.12.2014)

Für VERAH®/VERAH®-Plus mit Urkunden, die bis zum 31.12.2014 ausgestellt worden sind, existiert in Baden-Württemberg eine bundesweit einzigartige Übergangsregelung. Auf Antrag und gegen eine Gebühr von 26,- Euro schreibt die Bezirksärztekammer Nordwürttemberg ohne weitere Voraussetzungen und ohne Lernerfolgskontrolle von der VERAH® auf die NäPa-Qualifikation um.

Antragsformulare stehen hier zum Download zur Verfügung.

Welche Dokumente sind dem Antrag auf Umschreibung beizufügen?

Dem Antrag ist eine Kopie der VERAH®-Urkunde beizufügen. Eine Beglaubigung ist nicht erforderlich.

Muss der Antrag auf Umschreibung bei der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg bis zum 31.12.2014 eingegangen sein?

Nein, es gibt keine Frist. Die Anträge müssen nicht bis 31.12.2014 gestellt worden sein. Sie werden aber in der Reihenfolge des Einganges bearbeitet.

Was passiert mit meiner VERAH®/VERAH®-Plus-Qualifikation nach der Umschreibung?

Nachdem Ihre VERAH®/VERAH®-Plus-Qualifikation von der Ärztekammer auf die NäPa umgeschrieben wurde, verliert Ihre VERAH®-Urkunde selbstverständlich nicht ihre Gültigkeit. Sie sind einfach beides: VERAH® und NäPa!

letzte Änderung am 29.12.2016

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.