Qualitätssicherung in der Behandlung Früh- und Neugeborener in Baden-Württemberg : Projektdaten

Projektart: Externe Qualitätssicherung

Versorgungsbereich: Stationäre Versorgung

Beteiligte: Landesärztekammer Baden-Württemberg, Neonatologische Einrichtungen in Baden-Württemberg, Baden-Württembergische Krankenhausgesellschaft, Gesetzliche Krankenversicherung Baden-Württemberg

Arbeitsgruppe:

  • PD Dr. med. Roland Hentschel, Universitätsklinikum, Freiburg (Vorsitzender)
  • Dr. med. J. Arand, Universitätsklinikum Tübingen, Klinik f. Kinderheilkunde und Jugendmedizin (stellv. Vorsitzender)
  • Prof. Dr. med. W. Kachel, Kinderklinik, Heilbronn
  • Prof. Dr. med. M. Teufel, Klinikum Sindelfingen-Böblingen, Kinderklinik
  • PD Dr. med. M. Mohrmann, MDK Baden-Württemberg, Lahr
  • PD Dr. med. T. Böhler, MDK Baden-Württemberg, Karlsruhe

Projektstatus: Laufendes Projekt: Laufzeit seit 1993, Projektbetreuung bis einschließlich Erhebungsjahr 2009 durch die Landesärztekammer Baden-Württemberg (Abschluss des strukturierten Dialogs für die Auswertung von 2009 im Herbst 2010). Ab der Erhebung 2010 wird das Projekt von der GeQiK betreut (http://www.geqik.de/).

Verbreitung: Baden-Württemberg, bundesweit

Ansprechpartner: Landesärztekammer Baden-Württemberg, Fortbildung und Qualitätssicherung, Jahnstr. 40, 70597 Stuttgart

Geschäftsführung: Dr. med. Irene Dick, Tel 0711 / 76989-47, Fax -82, E-Mail: Irene.Dick@laek-bw.de

Sachbearbeitung: Dorothea Schmuderer, Tel. 0711 / 76989-56, Fax -82, E-Mail: Dorothea.Schmuderer@laek-bw.de

Vertragliche Basis: Vertrag über die Qualitätssicherung in der stationären Krankenhausbehandlung

Träger: Landesärztekammer Baden-Württemberg

Finanzierung: QS-Zuschlag Land aller nach § 108 SGB V zugelassenen Krankenhäuser auf alle DRG-Fälle (ab 2009 auf alle vollstationären Fälle)

letzte Änderung am 16.06.2010

Kammer-im-Blick-2016-17-Teaser

Auf 24 Seiten informiert die Broschüre über ausgewählte Ereignisse und Aktivitäten im Zeitraum 2016 bis 2017.

Die siebte Vertreterversammlung der Landesärztekammer Baden-Württemberg findet statt am 25.11.2017 um 9.30 Uhr in der KVBW. 

Weitere Informationen für Delegierte

Wichtige Informationen für Ärztinnen und Ärzte, die sich in der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen engagieren wollen.

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.

Neu: "Empfehlungen zur ärztlichen Fortbildung" vom 24.April 2015 in 4. überarbeiteter Auflage in Kraft getreten. Weitere Infos