Evaluation der Weiterbildung 2014 - Die Ergebnisse

Die Landesärztekammer Baden-Württemberg hat im Jahr 2014 gemeinsam mit den Ärztekammern Nordrhein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern das im Jahr 2009 und 2011 begonnene bundesweite Evaluierungsverfahren zur ärztlichen Weiterbildung fortgesetzt. Alle Ärztinnen und Ärzte, die sich in Weiterbildung befinden, waren aufgerufen, in einer Online-Umfrage ihre Weiterbildung zu bewerten.

Die Befragung fand mit einem wissenschaftlich validierten und im Vergleich zu den Vorgänger-Versionen verkürzten Online-Fragebogen
statt. Anders als bei den vorhergehenden Evaluationen wurden die Ärzte in Weiterbildung nicht über die Weiterbildungsbefugten gebeten, sich an der Evaluation zu beteiligen, sondern direkt angeschrieben und zur Teilnahme an der diesjährigen Evaluation aufgerufen.
Den Zugang zu diesem Fragebogen konnten die Weiterzubildenden über ein Portal bei der Ärztekammer erhalten.

Der Fragebogen bestand aus 36 inhaltlichen Fragen zur Weiterbildungsstelle. Die Teilnehmer konnten
ihre Zustimmung zu einer Frage dabei in sechs Kategorien ausdrücken: „vollkommen“, „überwiegend“, „eher“, „eher nicht“, „überwiegend nicht“, „überhaupt nicht“. Gefragt wurde beispielsweise, ob

  • die Beherrschung von Notfallsituationen vermittelt wird,
  • die Weiterbildungsinhalte an den individuellen Bedarf angepasst werden,
  • ein schriftlicher und strukturierter Weiterbildungsplan ausgehändigt worden ist und dieser auch eingehalten wird,
  • welche Infrastruktur an der Weiterbildungsstätte vorgehalten wird
  • ob die gesetzlich und tarifvertraglich vereinbarten Arbeitszeiten eingehalten werden.

Am Ende dieses Katalogs stand die Frage, ob der Teilnehmer seine Weiterbildungsstätte weiterempfehlen würde.

letzte Änderung am 15.12.2014

Kammer-im-Blick-2016-17-Teaser

Auf 24 Seiten informiert die Broschüre über ausgewählte Ereignisse und Aktivitäten im Zeitraum 2016 bis 2017.

Die siebte Vertreterversammlung der Landesärztekammer Baden-Württemberg findet statt am 25.11.2017 um 9.30 Uhr in der KVBW. 

Weitere Informationen für Delegierte

Wichtige Informationen für Ärztinnen und Ärzte, die sich in der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen engagieren wollen.

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.

Neu: "Empfehlungen zur ärztlichen Fortbildung" vom 24.April 2015 in 4. überarbeiteter Auflage in Kraft getreten. Weitere Infos