Einweihung des nordbadischen Neubaus

Ende Juni feierte die Bezirksärztekammer Nordbaden in Karlsruhe mit zahlreichen Gästen von nah und fern die Einweihung ihres neuen Kammergebäudes in der Karlsruher Zimmerstraße. Bereits seit Februar werden die Geschäfte vom neuen Dienstsitz erledigt, doch nun war es Zeit, den Neubau im Rahmen eines Festaktes ganz offiziell in Betrieb zu nehmen.

Nordbadens Kammerpräsident Dr. Herbert Zeuner rief den Anwesenden nicht nur die ersten Überlegungen für das Bauprojekt in Erinnerung, sondern betonte auch, dass man sich seit 1978 im gemeinsamen Gebäude mit der Kassenärztlichen Vereinigung in der Kesslerstraße stets wohl gefühlt habe. Allerdings sei die Zahl der Mitglieder von seither rund 7000 auf inzwischen über 18 000 angestiegen. Und auch die Aufgaben der Bezirksärztekammer hätten seither deutlich zugenommen, sodass schon länger erhebliche Platznot bestanden habe.

Nordbadens heutiger Ehrenpräsident und zu seiner Amtszeit als Präsident einer der Ideengeber für den Neubau, Privatdozent Dr. Christian Benninger, machte in seinem Grußwort deutlich, dass es ein wichtiges Privileg der Ärzteschaft sei, ihre berufsständischen Angelegenheiten selbst zu regeln. Dabei habe sich die historisch bedingte Installation von vier Bezirksärztekammern in den Regierungsbezirken unter dem Dach der Landesärztekammer stets bewährt. Der Sitz der Kammer habe den Mitgliedern schon immer einen Identifikationsort geboten, um so mehr auch das neue, lichtdurchflutete Gebäude. Dem pflichtete Bürgermeister Klaus Stapf vehement zu und gratulierte der nordbadischen Ärzteschaft zum neuen Haus, das eine wichtige architektonische Bereicherung für Karlsruhe sei.

Eingerahmt wurde die Feierlichkeit von mitreißenden Rhythmen der Peter Lehel Combo & Bigband von der Musikhochschule Karlsruhe. Die Vollblutmusiker sorgten für den richtigen Ton und rissen die Zuhörer mit typischen Bigband-Sounds und gekonnten Improvisationen der Solisten förmlich mit. So wurde die Eröffnung zu einem ganz besonderen Ohrenschmaus.

Kammerpräsident Dr. Zeuner hielt in seiner Festansprache so manche Anekdote aus der Planungs- und Bauzeit für das Publikum bereit. Am eindrucksvollsten war wohl seine Schilderung zweier einschneidender Erlebnisse, die um ein Haar den Erfolg des Neubaus infrage gestellt hätten: Binnen weniger Wochen wurden – schon weit nach Fertigstellung des Gebäudes – auf einem Nachbargrundstück zwei 500 kg schwere Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Sofort wurden alle umliegenden Gebäude notfallmäßig evakuiert. Dem eilig herbeigerufenen Kampfmittelräumdienst gelang dann nach bangem Warten glücklicherweise die Entschärfung – sonst hätte die Einweihungsfeier womöglich gar nicht stattfinden können.

Blick ins Foyer des Neubaus

letzte Änderung am 25.06.2016

Kammer-im-Blick-2016-17-Teaser

Auf 24 Seiten informiert die Broschüre über ausgewählte Ereignisse und Aktivitäten im Zeitraum 2016 bis 2017.

Die siebte Vertreterversammlung der Landesärztekammer Baden-Württemberg findet statt am 25.11.2017 um 9.30 Uhr in der KVBW. 

Weitere Informationen für Delegierte

Wichtige Informationen für Ärztinnen und Ärzte, die sich in der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen engagieren wollen.

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.

Neu: "Empfehlungen zur ärztlichen Fortbildung" vom 24.April 2015 in 4. überarbeiteter Auflage in Kraft getreten. Weitere Infos