Psychosomatische Grundversorgung

Erweitern Sie Ihre Kenntnisse, Fertigkeiten und Einstellungen bei der Gestaltung der Arzt-Patienten-Beziehung, in der frühzeitigen und zutreffenden Diagnose psychischer und psychosomatischer Störungen und bei der Weitervermittlung der Patienten in eine fachspezifische Behandlung.

Im Kurs erlernen Sie grundlegende theoretische Konzepte der Psychosomatik, wichtige Aspekte der ärztlichen Gesprächsführung mit psychosomatischen Patienten und Sie erhalten eine Einführung in die Balintgruppenarbeit.
Diese Kompetenzen befähigen Sie psychische, funktionelle, psychosomatische und somatopsychische Erkrankungen besser zu erkennen, im Rahmen Ihres Fachgebietes durch verbale Interventionen zu behandeln und wichtige Weichenstellungen zum Wohle Ihrer Patienten vorzunehmen.

Dieser 80-stündige Kurs richtet sich nach dem Curriculum „Psychosomatische Grundversorgung“ der Bundesärztekammer aus dem Jahr 2001 und erfüllt die inhaltlichen Anforderungen der KBV (nach den Ziffern 35100 und 35110 des EBM) und der aktuellen Weiterbildungsordnung der Landesärztekammer Baden-Württemberg.

Themenschwerpunkte:

  • Definition und Perspektiven der Psychosomatik
  • Die Entstehung von psychosomatischen und psychischen Erkrankungen
  • Psychotherapeutische Verfahren und Institutionen
  • Patienten mit Persönlichkeitsstörungen, Angststörungen und Psychosomatosen
  • Suchtbehandlung
  • Somatopsychische Störungen, chronische Erkrankungen und Palliativmedizin  
  • Angst-, Ess- sowie Sexualstörungen
  • Dissoziative Störungen
  • Suizidalität

Übersicht
Stundenaufteilung

Datum
/ Samstage
Therorie
/ 20h
Gesprächsführung
/ 30h
Balint-Gruppenarbeit
/ 30h
10.02.2018 2 6
17.03.2018 2 6
21.04.2018 2 2 4
05.05.2018 2 2 4
23.06.2018 2 2 4
21.07.2018 2 2 4
15.09.2018 2 2 4
20.10.2018 2 2 4
10.11.2018 2 2 4
15.12.2018 2 4 2
20/20 30/30 30/30

Curriculum Psychosomatische Grundversorgung

gemäß Psychotherapie-Vereinbarung erforderlich (zur Abrechnung der Gebührenziffern 35100/35110 EBM 2000 plus)

20h psychosomatische Theorieseminare
30h verbale Interventionstechniken / Ärztliche Gesprächsführung
30h
80h
kontinuierliche Balint-Gruppenarbeit über ½ Jahr

Stand: 13.10.2011

Zielgruppe: Ärzte aller Fachrichtungen, Ärzte in Weiterbildung
Veranstaltungstermine: 1. Kurstag: Samstag, 10.02.2018
2. Kurstag: Samstag, 17.03.2018
3. Kurstag: Samstag, 21.04.2018
4. Kurstag: Samstag, 05.05.2018
5. Kurstag: Samstag, 23.06.2018      
6. Kurstag: Samstag, 21.07.2018
7. Kurstag: Samstag, 15.09.2018
8. Kurstag: Samstag, 20.10.2018
9. Kurstag: Samstag, 10.11.2018
10. Kurstag: Samstag, 15.12.2018

Jeweils von 09:00 Uhr bis 16:15 Uhr, tageweise buchbar
Veranstaltungsort: Bezirksärztekammer Nordwürttemberg, Jahnstr. 5, 70597 Stuttgart
Teilnehmerbeitrag: 98,00 € pro Veranstaltungstag inkl. Verpflegung und Seminarunterlagen
Fortbildungspunkte: 80 Punkte

Änderungen bleiben vorbehalten.

Anmeldung: 

http://www.aerztekammer-bw.de/10aerzte/00portal/

  • Login
  • Fortbildungsanmeldung /-angebot


Bei Fragen kommen Sie gerne auf uns zu.

Ihr Fachbereich Fortbildung
der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg
Jahnstr. 5 - 70597 Stuttgart
Tel.: 0711 76981-562/-570
Fax: 0711 76981-500
E-Mail

letzte Änderung am 15.11.2017

Kammer-im-Blick-2016-17-Teaser

Auf 24 Seiten informiert die Broschüre über ausgewählte Ereignisse und Aktivitäten im Zeitraum 2016 bis 2017.

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.

Neu: "Empfehlungen zur ärztlichen Fortbildung" vom 24.April 2015 in 4. überarbeiteter Auflage in Kraft getreten. Weitere Infos