Fortbildung: Medizinhygiene; Schwerpunkt: Juristische Fälle und Fallstricke in der Hygiene

Gemeinsame Fortbildung der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg mit der Sozial- und Arbeitsmedizinische Akademie Baden-Württemberg e. V.

Im Bereich des Infektionsschutzes sind Fragen des Haftungsrechts für die ärztliche Tätigkeit von großer Bedeutung.

RA Dr. med. Eckart Feifel (Rechtsanwalt und Arzt, Fachanwalt für Medizinrecht)  informiert über die unterschiedlichen Aspekte des ärztlichen Haftungsrechts.  Zahlreiche juristische Fälle werden vorgestellt und aufgearbeitet. Die Fortbildung bietet Raum für die Diskussion spezieller Fragestellungen aus dem Teilnehmerkreis.
 
Frau Dr. med. Maria Martin, MPH referiert in einem Impulsvortrag zum Thema:  "Hygiene kostet Geld" – aber ohne Hygiene wird’s teuer.

Herr Präsident Dr. med. Klaus Baier eröffnet die Fortbildung mit einem Grußwort.

Referenten:
Dr.med. Eckart Feifel
Fachanwalt für Medizinrecht; Wende, Erbsen & Partner mbB Stuttgart

Dr. med. Maria Martin, MPH
Direktorin des Instituts für Infektionsprävention und Klinikhygiene, Leitung Hygiene- und Wasserlabor, SLK-Kliniken Praxis GmbH

Wissenschaftliche Leitung:
PD Dr. med. Klaus Schröppel, SAMA

Termin: Samstag, 24.02.2018; 10.00 – 15.00 Uhr
Veranstaltungsort: Bezirksärztekammer Nordwürttemberg, Jahnstraße 5, 70597 Stuttgart
Fortbildungspunkte: 5 Punkte
Gebühr: 90 Euro (für Teilnehmer oder ehemalige Teilnehmer der Zusatzweiterbildung „Medizinhygiene“ 50 Euro), Imbiss inklusive
Zielgruppe: Ärztinnen und Ärzte aller Fachrichtungen


Anmeldung:  

Sozial- und Arbeitsmedizinische Akademie Baden- Württemberg e. V. in Verbindung mit der Universität Ulm
Yvonne Koch
Tel.: 0711 848884 18
E-Mail

Informationen: 
www.sama.de 

letzte Änderung am 19.12.2017

Kammer-im-Blick-2016-17-Teaser

Auf 24 Seiten informiert die Broschüre über ausgewählte Ereignisse und Aktivitäten im Zeitraum 2016 bis 2017.

Für unser Team suchen wir weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der vier Bezirksärztekammern.

Für suchtkranke Ärztinnen und Ärzte: Interventionsprogramm

Die Verkehrsmedizin widmet sich Erkrankungen und Behinderungen, die zu einer Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit führen. Auch Medikamente und Drogen können die Verkehrstauglichkeit mindern.

Hier finden Sie verkehrsmedizinisch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte.

Neu: "Empfehlungen zur ärztlichen Fortbildung" vom 24.April 2015 in 4. überarbeiteter Auflage in Kraft getreten. Weitere Infos